News
Quelle: DZD
03. August 2017 | News-Wissenschaft

Schlank und dennoch ein hohes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen

Fast jeder fünfte schlanke Mensch hat ein erhöhtes Risiko an Diabetes sowie Herzkreislauferkrankungen zu erkranken. Die Betroffenen haben eine Fehlfunktion bei der Fettspeicherung, sodass sie kaum Fett am Oberschenkel anlagern. Das zeigen Untersuchungen von Tübinger Forscherinnen und Forschern des Deutschen Zentrum für Diabetesforschung und des Helmholtz Zentrums München, die nun in der Fachzeitschrift „Cell Metabolism“ veröffentlicht werden.

mehr ...
26. Juli 2017 | Studie; Saarland | Saarland | Eisenmangel

Frauen mit hohem Eisenmangel und Blutarmut für medizinische Studie gesucht

Ein Eisenmangel gilt als häufigste Ursache einer Blutarmut in westlichen Industrienationen. Meist sind davon Frauen betroffen, die unter Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwäche und verminderter Belastbarkeit leiden. Da eisenhaltige Medikamente, die zum Essen eingenommen werden, häufig Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt verursachen, werden bestimmte Eisenpräparate heute über Spritzen verabreicht. Diesen wird auch einen schnellere Wirkung nachgesagt. Forscher der Universität des Saarlandes wollen nun herausfinden, ob auch diese Präparate Nebenwirkungen verursachen können. Sie suchen daher Frauen, die wegen eines Eisenmangels bereits Injektionen erhalten haben oder bei denen dies geplant ist.

mehr ...
21. Juli 2017 | News-Gesundheitspolitik | Krankheitsbilder

Patienteninformationen zu seltenen Erkrankungen aktualisiert

Die Patienteninformationen zu fünf seltenen Erkrankungen sind aktualisiert worden. Dabei wurden die Publikationen neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst.

Bei den Erkrankungen, zu denen die Patienteninformationen aktualisiert wurden, handelt es sich um das Deletionssyndrom 22q11, erbliche Netzhauterkrankungen, Morbus Osler, Sarkoidose sowie Krebs in der Mundhöhle.

mehr ...
(Foto by_sokaeiko_pixelio.de)
14. Juli 2017 | Krankheitsbilder | Prävention

Angst, sich zu blamieren – Was hilft am besten?

In Europa sind mehr als zehn Millionen Menschen von einer sozialen Angststörung betroffen. Dabei werden Betroffene häufig mit Psychopharmaka behandelt. Doch was hilft den Patienten am besten? Mediziner der Universität Gießen haben in Fachzeitschrift New England Journal of Medicine den aktuellen Forschungsstand dargestellt.

mehr ...
14. Juli 2017 | News-Gesundheitspolitik | Impfen | Prävention

Zweite Hepatitis-A-Impfung fällt oft aus

Wissenschaftler des Statistikdienstleisters QuintilesIMS melden, dass nicht wenige Patienten bei der Hepatitis-A-Vorsorge auf die zweite Injektion und damit auf den kompletten Impfzyklus verzichten.

mehr ...
(Foto: www.flickr.com/photos/czarinaalegre/9397761369)
14. Juli 2017 | Hygiene | Händewaschen

Saubere Hände: Kaltes Wasser reinigt auch

Die verbreitete Ansicht, dass heißes Wasser die Reinigung der Hände unterstützt, konnte in einer experimentellen Studie nicht bestätigt werden. Die Temperatur des Wassers hatte keinen Einfluss auf die Beseitigung von Keimen. Auch antimikrobielle Zusätze in der Seife blieben ohne Vorteile.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X