tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 News News
23. Juli 2014

Diabetes-Präventionsprogramm startet in Schleswig-Holstein

Einen Vertrag zur frühzeitigen Erkennung und Vermeidung von Diabetes Typ 2 hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Schleswig-Holstein mit der AOK Nordwest, der Barmer GEK und der DAK Gesundheit geschlossen. Schirmherrin des Programms ist Landesgesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD).

Das Programm namens „aha! – ab heute anders“ richtet sich vor allem an Menschen mit einem erhöhten Risiko für Diabetes mellitus Typ 2, zum Beispiel aufgrund von Übergewicht. Sie erhalten von Hausärzten und hausärztlichen Internisten, die an dem Programm teilnehmen, einen speziellen Fragebogen. Mit Hilfe des Fragebogens bestimmen Arzt und Patient das individuelle Risiko, in den nächsten zehn Jahren an Diabetes zu erkranken.

mehr ...
16. Juli 2014

Bundesrat für einen Nationalen Diabetesplan

In der letzten Bundesratssitzung vor der Sommerpause hat die Mehrheit der Bundesländer im Bundesrat in Berlin für die Umsetzung eines Nationalen Diabetesplans gestimmt. Die Initiative war von den Bundesländern Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Thüringen ausgegangen. In der letzten Woche hatte dann auch der Gesundheitsausschuss des Bundesrates eine Umsetzung des Antrags empfohlen.

mehr ...
04. Juli 2014

Empfänger nicht erreichbar

 Liebe Nutzer und Leser von der FUSS

leider waren Redaktion und Verlag von Donnerstag, 26.6., bis Sonntag, den 29. Juli, per E-Mail oder Internet nicht erreichbar. Grund war ein EDV-Problem.

In diesem Zeitraum haben wir deshalb keine Anfragen oder Bestellungen erhalten.

Bitte kontaktieren Sie uns und übermitteln uns nochmals Ihr Anliegen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 Ihr Team vom FUSS

 

mehr ...
04. Juli 2014

Notruf 112 gilt in Europa

Wer sicher reisen möchte, sollte auf einen medizinischen Notfall vorbereitet sein. Zum Auftakt der Sommerferien macht die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe darauf aufmerksam, dass die Notrufnummer 112 einheitlich in allen EU-Ländern gilt. Bereits 2008 wurde die 112 in den EU-Mitgliedsstaaten eingeführt.

mehr ...
07. Mai 2014

Dr. Scholl geht nach Leverkusen

Mit einer milliardenschweren Übernahme in den USA stärkt der Chemie- und Pharmakonzern Bayer seine Geschäfte in der Gesundheitssparte. Für 14,2 Milliarden Dollar (10,4 Mrd. Euro) hat Bayer die Sparte rezeptfreie Arzneien vom US-Pharmaunternehmen Merck & Co. erworben, meldete der Leverkusener Konzern.

Zu den bekanntesten Produkten der nun übernommenen Merck-Sparte gehören in Deutschland Dr. Scholl's Fußpflegeprodukte, in den USA die Sonnencreme Coppertone und das Allergiemittel Claritin.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen