Anzeige
(Abb. Günter Havlena/pixelio.de)
15. August 2019 | News-Wissenschaft

Risiko für Gutverdiener bei Renteneintritt

Die Erwerbsbiografie hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie der Renteneintritt die Sterblichkeit beeinflusst. So profitieren Männer aus manuellen Routinejobs davon, mit 63 Jahren in den Ruhestand zu gehen. Für Männer und Frauen, die aus gut bezahlten Jobs mit 65 Jahren ihr Berufsleben beenden, steigt hingegen die Sterblichkeit kurz nach der Verrentung.

mehr ...
Anzeige

(Foto: AdobeStock/memorisz)
13. August 2019

Telemedizin: Neues Versorgungskonzept beim Diabetischen Fußsyndrom

Jeder vierte Diabetespatient bekommt im Laufe seines Lebens ein Diabetisches Fußsyndrom (DFS). Um Risikopatienten rechtzeitig zu identifizieren, den Heilungsverlauf zu verbessern bzw. zu verkürzen und Amputationen zu vermeiden, haben die Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Bund der Internisten (BDI) gemeinsam ein telemedizinisch basiertes Facharztkonsil für den diabetischen Fuß entwickelt.

mehr ...
Foto: Fotolia/drubig-photo
13. August 2019 | News-Wissenschaft

Vakuumtherapie: Hinweis auf Nutzen bei primärer Wundheilung

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat seinen zweiten Abschlussbericht zur Nutzenbewertung der Vakuumversiegelungstherapie (VVS) bei Wunden vorgelegt. Gegenstand ist die intendierte primäre Wundheilung, also die Behandlung von Wunden, wie sie typischerweise bei einer Operation entstehen.

mehr ...
Foto: Dusan Kostic/AdobeStock
12. August 2019

Neues Onlineangebot der BZgA: Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen vorbeugen

Ernährungs- und Bewegungsverhalten sowie weitere Lebensstilfaktoren sind entscheidend, um Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen vorzubeugen. Ein neues Angebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet Eltern und Fachkräften wissenschaftlich fundierte Informationen, wie sie den Nachwuchs beim Erlernen gesunder Verhaltensweisen unterstützen können.

mehr ...
09. August 2019 | News-Gesundheitspolitik

Kleine Anfrage zur Versorgung mit Physio-, Ergo-, Ernährungstherapie, Logopädie und Podologie

Die Fraktion Die Linke hat eine kleine Anfrage mit dem Titel "Flächendeckende Versorgung mit Physio-, Ergo-, Logopädie, Ernährungstherapie und Podologie"  an die Bundesregierung gestellt. Darin heißt es, dass es laut der Fachkräfteengpassanalyse 2018 der Bundesagentur für Arbeit in allen Bundesländern einen Fachkräftemangel oder Anzeichen für Engpässe bei Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten gebe. Auch bei Berufen in der Sprachtherapie und bei Podologinnen und Podologen sei ein Fachkräfteengpass festgestellt worden. Es stelle sich die Frage, ob und inwieweit es zurzeit gelinge, dass Patientinnen und Patienten flächendeckend Zugang zu physio- oder ergotherapeutischen, logopädischen oder podologischen Leistungen sowie Leistungen der Ernährungstherapie haben und entsprechend ihres Bedarfs therapeutische Leistungen erhalten.

mehr ...
Foto: Robert Kneschke/Fotolia
07. August 2019 | News-Wissenschaft

Häufig verkannt: Sonderformen des Diabetes

Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2, Schwangerschaftsdiabetes – diese Stoffwechselerkrankungen sind allgemein bekannt. Doch es gibt auch Sonderformen des Diabetes. Auslöser können Medikamente, Virusinfektionen, Mukoviszidose oder Gendefekte sein. Immer noch kommt es bei diesen Ausprägungen zu einer falschen Behandlung, weil sie nicht richtig diagnostiziert oder mit anderen Diabetesformen verwechselt werden.Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) erklärt, wie die seltenere Diabetes-Untergruppe erkannt wird und was bei der Therapie beachtet werden muss.

mehr ...
Foto: New Africa/AdobeStock
01. August 2019 | News-Wissenschaft

Diabetes: Risiko für Herzinfarkt steigt bei großer Hitze

Hohe Temperaturen führen dazu, dass durch den Flüssigkeitsverlust und die körperliche Belastung der Blutdruck steigt. Eine Studie der Fachzeitschrift PLoS Medicine zeigt, dass dadurch das Herzinfarktrisiko insbesondere bei Menschen mit Diabetes erhöht ist. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) rät daher, an heißen Sommertagen die Insulin- und Medikamentendosis anzupassen. So können drohendes Herz- und Kreislaufversagen sowie Unterzuckerungen vermieden werden.

mehr ...

Unterkategorien

blog child
Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑