Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Protonenpumpe

Spezielles Eiweiß (Enzym), das Säure aus bestimmten Zellen der Magenschleimhaut pumpt.

Protonenpumpen-Hemmer

Medikamente, welche die Bildung von Magensäure unterdrücken. Sie werden deshalb unter anderem bei Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung oder Magengeschwüren eingesetzt. Wie der Name schon andeutet, hemmen sie die „Protonenpumpe“, welche für die Bildung von Magensäure verantwortlich ist. Siehe auch Protonenpumpe.

Protrusion

Hervortreten oder Verschieben von Gewebe. Beispiel: Durch Abnutzung der Bandscheiben verlieren diese nach und nach Flüssigkeit und flachen ab. Die Rinde der Bandscheibe kann sich im Verlauf vorwölben – man spricht dann von einer „Protrusion“. Auch das Entstehen von Rissen im äußeren Bandscheibenring ist möglich. Durch sie kann Gewebe aus dem Inneren der Zwischenwirbelscheiben nach außen gelangen und umgebende Strukturen, zum Beispiel Teile des Rückenmarks oder Spinalnervenwurzeln, einengen. Fachleute sprechen dann von einem Bandscheibenvorfall. Siehe auch Prolaps.

prox.

proximal, rumpfwärts gelegen (näher zur Körpermitte)

proximal

rumpfwärts gelegen

Pseudoexostose

scheinbarer knöcherner Auswuchs

PSO

Proximale Subunguale Onychomykose (unter dem Nagel proximal gelegene Pilzerkrankung)

Psoriasis-Arthritis

Gelenkentzündung aufgrund einer Schuppenflechte

PSR

Patellarsehnenreflex (physiologischer Muskeleigenreflex)

Psychiater Psychiaterin

Arzt oder Ärztin für seelische Erkrankungen oder Störungen.

Psychiatrie

Fachgebiet in der Medizin, das sich mit seelischen Erkrankungen befasst.

psychisch

Seelisch; das Gemüt, das Verhalten, das Erleben und die Seele betreffend.

Psychoanalyse

Behandlungsverfahren und Erklärungsmodell in der Psychologie. Die von Sigmund Freud um 1890 entwickelte Theorie geht davon aus, dass bestimmte Verhaltensmuster unbewusste Ursachen haben. Mit einer psychoanalytischen Therapie können diese bewusst gemacht und verständlich werden.

psychoanalytisch begründete Verfahren

Psychotherapeutisches Verfahren. Sie beruhen auf der Psychoanalyse und zielen darauf ab, unbewusste Konflikte, die Grund für eine psychische Erkrankung sein können, zu erkennen. In der Behandlung können diese Konflikte bearbeitet werden. Siehe auch analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

Psychoedukation

Seminare oder Schulungen für Patientinnen und Patienten. Sie erfahren hier mehr über ihre Erkrankung und lernen, wie sie besser mit ihr umgehen können. Siehe auch Patientenschulung.

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑