Anzeige

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS)

Stoffwechselstörung von Frauen im gebärfähigen Alter.

posterior

hinten gelegen

postpartal

Nach der Geburt.

Prädiabetes

Vorstufe zu einem Diabetes mellitus.

prämenstruelle dysphorische Störung

Seelische und körperliche Beschwerden, die einige Tage vor dem Einsetzen der Regelblutung auftreten und stark belasten. Betroffene Frauen sind beispielsweise schlecht gestimmt, ängstlich, reizbar oder energielos. Zu den körperlichen Symptomen der prämenstruellen dysphorischen Störung (kurz: PMDS) zählen Brustempfindlichkeit, Kopf- oder Muskelschmerzen. Sobald die Regelblutung einsetzt, hören die Beschwerden meist auf.

Prävention

Vorbeugung. Die Maßnahmen zielen darauf ab, das Auftreten oder die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern oder zu verzögern.

Primärharn

Harn, der in den Nierenknäulchen aus dem Blut gefiltert wird. In gesunden Nieren werden täglich etwa 180 Liter Primärharn gebildet. Am Ende werden jedoch durch Filtration des Primärharns nur ungefähr 1,5 Liter Harn – sogenannter Endharn – ausgeschieden.

probatorische Sitzung

„Probesitzungen“ oder „Probestunden“ zu Beginn einer Psychotherapie. In den ersten Gesprächen können sich alle Beteiligten kennenlernen und herausfinden, ob sie zueinander passen. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen die „Probesitzungen“, bevor die Psychotherapie als Kassenleistung beantragt werden muss.

Probeschuh (synonym durchsichtiger Folienprobeschuh)

Dient zur Überprüfung der individuellen Leistenherstellung vor allem bei der 
Erstversorgung von Maßschuhen mit individueller Maßeinlage Schaft aus durchsichtiger Folie Schnürung oder Klettverschluss.

Profil

Begriff aus der Orthopädieschuhtechnik für die Ermittlung der seitlichen Form von Maßschuhen; weiterhin Projektionsskizze der seitlichen Ansicht des Fußes mithilfe einer Umrisszeichnung des Fußes und Unterschenkels mit Bleistift – sogenanntes Beinstellungsprofil.

Prognose

Vorhersage über den vermuteten Krankheitsverlauf.

Progredienz

Fortschreitung

progressive Muskelrelaxation

Entspannungsverfahren. Bei dieser Methode wird durch die be-wusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Entspannungszustand im gesamten Körper erwirkt.

Prokinetikum

Medikament zur Behandlung einer gestörten Magen- und Darm-funktion. Es wird unter anderen bei Übelkeit, Verstopfung oder Magenlähmung eingesetzt.

Prolaps

Vorfall, das heißt ein Organ oder ein Stück Gewebe verlagert sich im Körper. Beispiel: Bandscheibenvorfall – siehe auch Protrusion.

Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑