Anzeige

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
hochfrequente Muskelstimulation

Verfahren, bei dem Elektroden an verschiedenen Punkten am Körper aufgeklebt werden. Mit Hilfe von hochfrequentem Wechselstrom wird der Köper der zu behandelnden Person in Schwingung versetzt. Dadurch soll unter anderem der Stoffwechsel angeregt und der Körper von schmerzauslösenden Stoffen entgiftet werden.

Höhenmessung (s. a. Fußmaße)

Messung des medialen Längsfußgewölbes:  maximaler Abstand vom Boden zum Fußinnenrand im Stand.

Hohlfuß

Angeborene oder erworbene Fehlstellung des Fußes. Die Zehen sind stark gekrümmt und versteift.

Holzschuh

Eine der ältesten Fußbekleidungen (vorchristlicher Zeit). Aus Holz (häufig Pappel Linde oder Erle) in einem Stück gefertigter Schuh.

Homöopathie

Verfahren, bei dem Erkrankte mit bestimmten Mitteln (Homöopathika) in hoher Verdünnung behandelt werden. Diese Mittel rufen in größerer Menge bei Gesunden ähnliche Krankheitserscheinungen hervor.

Hormone

Stoffe, die bestimmte Vorgänge und Abläufe im Körper regulieren, zum Beispiel den Stoffwechsel, das Sexualverhalten oder die Anpassung an Angst und Stress. Hormone werden in endokrinen Drüsen gebildet und direkt ins Blut abgegeben. Zum Beispiel produziert die Bauchspeicheldrüse die Hormone Insulin und Glukagon, die für den Zuckerstoffwechselwichtig sind. Bekannte Hormone sind auch Adrenalin, Östrogen und Testosteron.

Hornschuh

Schuh des 16. Jahrhunderts mit seitlich ausgestopften hörnerartig betonten 
Spitzen freiem Rist und extrem hochge­zogener Hinterkappe.

Hospiz

Einrichtung für Sterbebegleitung. Ein Hospiz verfügt meist über wenige Betten und ist ähnlich wie ein kleines Pflegeheim organisiert. Hospize sind häufig mit Konzepten einer ganzheitlichen Sterbe- und Trauerbegleitung verbunden. Sie stellen die Sterbenden mit ihren Angehörigen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit

Huffing

Siehe Hustentechnik.

Humaninsulin

Künstlich hergestelltes Insulin, dessen Bausteine mit dem des menschlichen Insulins identisch sind.

Hustentechnik

Spezielle Ausatemtechnik in Form kleiner Hustenstöße bei Husten (Huff). Fachausruck: Huffing. „Explosives Husten“ sollten Menschen mit COPD vermeiden, da der enorme Druck, der dabei ent-steht, die Atemwege reizt. Die Anwendung dieser Hustentechnik senkt die Hustenschwelle.

Hyaluronsäure

Mukopolysaccharid

Hydrozephalus

sogenannter „Wasserkopf“ mit Erweiterung der Liquorräume

Hyperämisierend

durchblutungsfördernd

Hyperglykämie

Überzuckerung.

Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑