01. Januar 2013

Investorenduo übernimmt Familienunternehmen Sixtus

 

Das über 70 Jahre alte Familienunternehmen Sixtus Werke Fritz Becker GmbH & Co KG,traditionsreicher Hersteller von Produkten zur Fuß- und Körperpflege, bekommt zum 1. Januar 2013 zwei neue Eigentümer: Franz Kroha, geschäftsführender Gesellschafter des Miesbacher Verpackungsspezialisten Kroha GmbH sowie Ernst Homolka, bis Ende 2011 Vorstandssprecher der Münchner Nemetschek AG und künftig Alleingeschäftsführer der neuen Sixtus Werk GmbH.

 

mehr ...
Foto: Der-Fuss.de
21. Dezember 2012

Weihnachtsgruß

Der FUSS wünscht ein frohes Fest und
einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

 

 

 

mehr ...
19. Dezember 2012

BGW startet Online-Befragung

 

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat eine Online-Befragung zum Thema "Rückenbelastungen" für Mitarbeiter und Unternehmer gestartet. Damit soll der aktuelle Stand in den Unternehmen festgestellt werden.

Denn die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung – die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen – starten im Januar 2013 eine gemeinsame Kampagne zur Reduktion von arbeitsbezogener Rückenbelastungen; sie steht unter dem Motto "Denk an mich. Dein Rücken".

mehr ...
19. Dezember 2012

BGW warnt

 

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) warnt vor teilweise irreführenden Anrufen zum Verkauf von Arbeitsschutzprodukte.

mehr ...
29. November 2012

Juristische Informationen für Diabetiker

 

Informationen zu rechtlichen Fragen für Menschen mit Diabetes bietet ein neues Onlineportal www.diabetes-und-recht.de, das diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe jetzt vorgestellt hat. „Diabetes führt oft nicht nur zu gesundheitlichen Folgeschäden. Auch rechtliche Probleme im Beruf, Straßenverkehr, bei Versicherungen oder in Schule und Kindergarten beeinflussen den Alltag Betroffener und ihrer Angehörigen“, hieß es aus dem Verband. Kompetente Hilfe zu rechtlichen Fragen sei für die Betroffenen aber nur schwer zu finden. „Auch das Internet bietet wenig verlässliche Informationen“, sagte Oliver Ebert, Rechtsanwalt und Vorsitzender des Ausschusses Soziales der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Am 6. Dezember 2012 beantwortet er Fragen im Experten-Chat von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter www.diabetesde.org/experten-chat.

mehr ...
22. November 2012

Melanome auf dem Vormarsch

Seit Jahrzehnten steigen die Erkrankungsraten für das maligne Melanom in den westlichen Industrienationen deutlich. Darauf hat der Leiter des Zentrums für Krebsregisterdaten am Robert Koch-Institut, Klaus Kraywinkel, auf dem 2. Symposium „Brennpunkt Haut“ des IGES Instituts im November in Berlin hingewiesen. Mit etwa 180000 Neuerkrankungen pro Jahr sei der Hautkrebs häufiger als Brustkrebs und Prostatakrebs zusammen.

mehr ...
19. September 2012

Barmer GEK: Leichter Rückgang bei den Podologieausgaben

Für ihre rund neun Millionen Mitgliedern gab die Barmer GEK im Jahr 2011 rund 8,23 Millionen Euro für podologische Leistungen aus. Das geht aus dem Barmer GEK Heil- und Hilfsmittelreport 2012 hervor. Damit sind in der Podologie die Ausgaben als einziger Leistungsbereich bei den Heilmitteln um gut 1 Prozent leicht gesunken. Es zeigt sich aber ein Zuwachs an Leistungsversicherten von 2010 auf 2011um gut 6 Prozent auf 57808. Der Rückgang der Ausgaben geht daher wohl auf die niedrigeren Ausgaben pro Versichertem mit podologischer Versorgung zurück, was sich mit weniger Rezepten oder Therapieeinheiten erklären lässt.
mehr ...
06. September 2012

Umsatzsteuersatz festgelegt

Das Bundesministerium für Finanzen hat nun eine definitive Aussage zur Höhe des Steuersatzes gemacht: Für die Leistung der Podologen (außer die auf ärztliche Anordnung) kommt der Regelsteuersatz von 19 % zur Anwendung. Das Bundesfinanzministerium wird die obersten Finanzbehörden der Länder darüber unterrichten.
mehr ...
05. September 2012

Schmerztherapieführer 2012 erschienen

Rund 4000 Anschriften umfasst das aktuelle Mitgliederverzeichnis der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V., der "Schmerztherapieführer Deutschland 2012". Der Schmerztherapieführer der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. orientiert Ärzte, Krankenkassen und andere Institutionen des Gesundheitswesens über die Mitglieder der Fachgesellschaft, hauptsächlich schmerztherapeutisch fortgebildete Ärzte, Schmerztherapeuten und Psychologen. Ebenfalls aufgeführt sind die regionalen Schmerzzentren der DGS, die interdisziplinäre Schmerzkonferenzen veranstalten.
mehr ...
03. September 2012

Zusatzkosten durch Alterung überschätzt?

Was kostet uns der demografische Wandel? Im Gesundheitswesen auf jeden Fall deutlich weniger als bislang angenommen. Neue Berechnungen der Barmer GEK zeigen, dass nur rund 18 Prozent der jährlichen Ausgabensteigerung auf reine Altersstruktureffekte entfallen. In den vier Jahren 2007 bis 2010 sind die jährlichen Kosten um durchschnittlich rund 88 Euro pro Kopf gestiegen, davon waren jeweils nur 16 Euro demografiebedingt. Das Argument „Demografischer Wandel“ werde zu sehr in den Vordergrund geschoben. Medizinisch-technischer Fortschritt, veränderte Angebotsstrukturen, Preiserhöhungen sowie die zunehmende Vermarktung medizinischer Leistungen seien zusammengenommen viel größere Ausgabentreiber, so die Barmer GEK.
mehr ...
22. August 2012

Bildungswerk verlost Fernstudien

Das Bildungswerk für therapeutischen Berufe (BTB) verlost in seinem Sommergewinnspiel auch in diesem Jahr wieder drei BTB-Fernstudien in Gesundheitsberufen im Gesamtwert von über 10.000 €.
mehr ...
16. August 2012

Als Expertin bei Stern TV

Die 1. Vorsitzende des ZFD Landesverband Berlin-Brandenburg Ilona Beer wurde als Expertin zu Stern TV eingeladen. Die Sendung wird von RTL am kommenden Mittwoch, 22. August 2012 um 22.15 Uhr ausgestrahlt.
mehr ...
27. Juli 2012

Unfallrisiko gesunken

Der Verband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), hat ihre Geschäfts- und Rechnungsergebnissen in Berlin vorgestellt. Das Unfallrisiko ist demnach 2011 leicht zurückgegangen. Weiter gestiegen ist dagegen die Zahl der bestätigten Berufskrankheiten.
mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑