11. Februar 2009

Ausgaben für Heilmittel 2007 weiter gestiegen

Die Ausgaben der Krankenkassen für den Heilmittelbereich sind mit 4,1 Milliarden Euro auch 2007 deutlich gestiegen. Spitzenreiter bei den Verordnungen sind dabei die Allgemeinärzte. Das geht aus dem Heilmittelbericht 2009 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) hervor. 2006 hatten die Ausgaben noch 3,8 Milliarden Euro betragen. An den Gesamtausgaben der GKV hatte der Heilmittelbereich einen Anteil von 2,7 Prozent. Datenbasis des Berichts sind 38 Millionen Leistungen in der Ergo-, Sprach- und Physiotherapie sowie der Podologie mit 254 Millionen einzelnen Behandlungen für die 70,3 Millionen GKV-Versicherten.
mehr ...
05. Februar 2009

DAK-Studie: DMP-Gesundheitsprogramme zeigen Wirkung

Den Erfolg von so genannten Disease-Management-Programmen bei chronisch kranken Menschen sieht die DAK durch eine eigene Studie bestätigt. Diese belege, dass DMP bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und Koronarer Herzkrankheit weniger Komplikationen, ein gesteigertes Wohlbefinden und eine bewusstere Lebensweise bewirke. Die Kasse hatte in der Studie die Daten von 20.000 Patienten analysiert.
mehr ...
02. Februar 2009

Alfons Pöppinghaus wird Ehrenmitglied

(31. 1. 2009) Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hat anlässlich seiner Jahreshauptversammlung am 31. Januar 2009 Alfons Pöppinghaus zum Ehrenmitglied ernannt. Pöppinghaus wurde damit für seine langjährige Arbeit im Landesverband – er führte ihn lange Jahre – sowie für seine Tätigkeit im Bundesverband, dessen Präsident er zurzeit ist, geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Landesverband erhielten zudem Mechtild Geismann, Edith Heerlein und Elsbeth Hoffstadt eine Urkunde. Zudem konnte der Landesverband auf eine 60jährige Geschichte zurückblicken. Anlass genug, Geburtstag zu feiern.

mehr ...
30. Januar 2009

Zinslose Kredite für Krankenkassen angekündigt

(30.1.2009) Die Bundesregierung will angesichts der Finanzkrise auch den Gesundheitssektor stützen. Sollte eine Kasse infolge der Wirtschaftskrise Beitragsausfälle erleiden, könne sie ein zinsloses Darlehen des Bundes in Anspruch nehmen, erklärte der Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums, Klaus Vater.
mehr ...
30. Januar 2009

Studie bestätigt Effekt von „3000 Schritte extra“

(30.1.2009) Eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln hat jetzt die gesundheitsfördernde Wirkung von 3.000 Schritten zusätzlich am Tag wissenschaftlich belegt. Das Bundesgesundheitsministerium ruft seit Mai 2005 mit seiner Kampagne „3000 Schritte extra“ dazu auf, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren.
mehr ...
30. Januar 2009

Ulla Schmidt plant Aufstockung der Pflegestufen

(30.1.2009) Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) plant die Aufstockung von bisher drei auf fünf Pflegestufen. Damit sollen künftig mehr Menschen Anspruch auf Leistungen aus der Versicherung haben, auch wenn das finanzielle Leistungsvolumen insgesamt gleich bleibt.
mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑