Anzeige
Dr. Klaus Reinhardt (Foto: Bundesärztekammer)
26. März 2020 | News-Gesundheitspolitik

„Wir brauchen kreative Lösungen“

 Unter anderem auf kreative Lösungen setzt der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), Klaus Reinhardt. Er hat die Wirtschaftsunternehmen des Landes dazu aufgerufen, sich angesichts der Corona-Pandemie an der Produktion von Schutzausrüstungen zu beteiligen.

mehr ...
Anzeige

(Abb. DDG)
25. März 2020 | Diabetes

Diabetes Kongress 2020 wird nicht durchgeführt

Angesichts der aktuellen Gefährdungslage durch die Corona-Pandemie hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) beschlossen, den Diabetes Kongress, der in diesem Jahr vom 20.-23. Mai 2020 in Berlin zum 55. Mal stattfinden sollte, zu diesem Zeitpunkt nicht durchzuführen. Damit kommt die DDG ihrer großen gesellschaftlichen wie individuellen Verantwortung nach.

mehr ...
(Foto: Alexandra H. /pixelio.de)
24. März 2020 | News-Gesundheitspolitik

Telefonische AU-Bescheinigung auf 14 Tage ausgeweitet

Vertragsärzte dürfen Patienten ab sofort bis zu 14 Tage am Telefon krankschreiben. Voraussetzung ist, dass es sich um eine leichte Erkrankung der oberen Atemwege handelt. In solchen Fällen ist die telefonische AU auch möglich, wenn der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht. Darüber informierte die KBV ihre Mitglieder.

mehr ...
(Foto: JuergenJotzo/pixelio.de)
23. März 2020 | Aktuelles

Hilfe für kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler

Das Bundeskabinett hat Eckpunkte für Soforthilfen für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige im Volumen von 50 Milliarden Euro beschlossen. Finanziert wird damit unter anderem ein Rettungsschirm, um den erheblichen Bedarf für unbürokratische Soforthilfe zu decken. In einem Eilverfahren soll das Programm noch am Mittwoch vom Bundestag und am Freitag vom Bundesrat gebilligt werden. In Teilen steht der Rettungsschirm ab sofort bereit.

mehr ...
(Foto: fotoART by Thommy Weiss/pixelio.de)
23. März 2020 | Hygiene

Eingreifen der Politik bei Schutzausrüstungen gefordert

Auch Deutschlands Intensiv-und Notfallmedizinern geht die persönliche Schutzausrüstung zur Behandlung von Covid-19-Patienten aus. Noch erhältliche Atemschutzmasken, mehrlagiger OP-Mundschutz, Untersuchungshandschuhe oder laminierte Schutzkittel werden auf dem Markt mittlerweile zu vielfach überteuerten Preisen angeboten. „Diese reine Profitgier und den akuten Materialengpass muss die Politik sofort stoppen“, fordert Professor Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv-und Notfallmedizin (DIVI) und damit Stimme von rund 3.000 auf diesem Gebiet der Medizin tätigen Menschen.

mehr ...
(Foto: Thorben Wengert /pixelio.de)
20. März 2020 | News-Verband

Keine Fake News

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V. hat eine Liste offizieller Quellen zusammengestellt. Bitte nutzen Sie ausschließlich diese, um Informationen zum Coronavirus zu erhalten.

mehr ...
(Foto: podo deutschland)
24. März 2020 | News-Verband

Die Versorgung aufrechterhalten

Die Präsidentin der Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) e.V., Ruth Trenkler, wendet sich in einer Stellungnahme an die Berufskolleginnen und Kollegen.
Ihre größte Bitte dabei: Die Praxis für die Versorgung der Patienten geöffnet lassen.

mehr ...

Unterkategorien

blog child
Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑