Anzeige
Eigenanzeige Podotrainer mobil

Schwangere Frau im Sessel
Gestationsdiabetes gehört zu den häufigsten Schwangerschaftskomplikationen. Foto: Cindy Parks/pixabay.com
10. Juni 2021 | Diabetes

Frauen müssen in der Diabetesberatung spezifischer begleitet werden

In der Diabetestherapie erfahren hormonelle Schwankungen im weiblichen Körper häufig keine große Beachtung. Dabei beeinflussen auch Östrogen und Progesteron den Insulinspiegel. Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) macht deshalb auf das spezielle Zusammenspiel des Hormon- und Blutzuckerspiegels bei Frauen aufmerksam.

mehr ...
Frau mit Maske
Foto: peterschreiber.media/AdobeStock
08. Juni 2021 | News-Wissenschaft | Corona

Wie stark erhöhen bestimmte Vorerkrankungen das Corona-Risiko?

Dass bestimmte Vorerkrankungen das Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf erhöhen, ist bekannt. Nun haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus China und den USA anhand der aktuellen Datenlage untersucht, welche Vorerkrankungen das Risiko besonders stark erhöhen.

mehr ...
Bild: carlastagno/AdobeStock
07. Juni 2021 | News-Wissenschaft | Diabetes

Depressionen steigern Diabetes-Risiko von Herzinfarkt-Patientinnen und -Patienten

Herzkranke Patientinnen und Patienten mit depressiven Symptomen besitzen ein erhöhtes Risiko, später an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken, berichten Forschende der Universität Ulm. Die Langzeitbeobachtung von über 1000 Patienten zeigt zudem, dass es neben dem gesteigerten Diabetes-Risiko auch zu weiteren Komplikationen wie einem Zweitinfarkt oder einem Schlaganfall kommen kann.

mehr ...
Person beim Händewaschen
Foto: Andreas Hermsdorf/pixelio.de
07. Juni 2021 | Hygiene | Händewaschen

Digitaler Assistent für verbesserte Handhygiene

Allein in Deutschland sterben jedes Jahr 10.000 bis 20.000 Menschen aufgrund von Krankenhaus-Infektionen. Ursache ist oftmals eine mangelhafte Handhygiene. Um diese dauerhaft zu verbessern und Infektionskrankheiten vorzubeugen, hat ein Forschungsteam der Universität Bamberg nun ein alltagstaugliches System entwickelt. Es begleitet die Nutzer und Nutzerinnen während des Waschvorgangs und gibt ihnen direktes Feedback.

mehr ...
01. Juni 2021 | News-Verband

FUSS 2021 abgesagt

Jetzt ist es offiziell: Mit Bedauern teilte der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) mit, dass die FUSS 2021 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden wird.

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V. hat als Veranstalter nach vielen Gesprächen entschieden, dass es keinen Sinn macht, die Lage weiter (nur) zu beobachten und abzuwarten. "Der Gesundheitsschutz aller geht vor, egal bei welchen wirtschaftlichen Interessen".

In diesem Jahr hätte die FUSS 2021 am Wochenende des 26. und 27. November wieder im Kongress Palais in Kassel stattgefunden.

mehr ...
Abb.: KKH
10. Mai 2021 | Corona

Frauen leiden seelisch mehr

Die Corona-Krise schlägt Frauen offenbar deutlich mehr auf die Seele als Männern: Laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse haben 2020 bundesweit rund doppelt so viele Arbeitnehmerinnen ein Attest wegen psychischer Erkrankungen vorgelegt als Arbeitnehmer. Anpassungsstörungen und Reaktionen auf schwere Belastungen haben Ärzte sogar bei fast dreimal so vielen Frauen diagnostiziert.

mehr ...
Abb.: BZgA
10. Mai 2021 | Kinder

Unterstützung für Familien in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt Familien mit Kindern vor besondere Herausforderungen. Die Initiative „Kinder stark machen“ zur frühen Suchtprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unterstützt mit der neuen Mitmach-Broschüre „Zusammen sind wir stark!“ Familien mit Kindern im Grundschulalter dabei, das Selbstvertrauen und die Zuversicht der Kinder in der Corona-Pandemie zu fördern.

mehr ...
Matthias Schmuth (Foto: MUI/David Delius)
10. Mai 2021 | News-Wissenschaft

Vom Nesselausschlag bis zu Covid-Zehen, es gibt noch viele offene Fragen

Bei vielen Viruserkrankungen wie Masern, Röteln, Papillom oder Herpesviren bietet die Haut erste diagnostische Zeichen für eine Infektion. Auch bei Covid-19 entwickelt zumindest ein Teil der Patienten Hautveränderungen. Phänomene wie die sogenannten „Covid-Zehen“ werfen Fragen auf. Auch an der Medizinischen Universität Innsbruck wird nach Antworten gesucht. Matthias Schmuth, Direktor der Univ.-Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, gibt einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen.

mehr ...
Abb.: BVDD
10. Mai 2021

"Hautkrebsgefahr? Nimm die Zeichen ernst“

Hautkrebs ist mit rund 270.000 Neuerkrankungen jährlich die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Jede siebte Erkrankung ist ein gefährliches malignes Melanom, der schwarze Hautkrebs. Vom 17. bis 21. Mai findet bundesweit die Euromelanoma-Woche 2021 statt: Eine Woche lang machen in Deutschland Hautärztinnen und Hautärzte verstärkt aufmerksam auf den richtigen Umgang mit der UV-Strahlung und die gesetzliche Hautkrebsfrüherkennung, die während der Coronapandemie deutlich weniger in Anspruch genommen wurde.

mehr ...
10. Mai 2021 | Diabetes

Jeder fünfte Krankenhauspatient hat Diabetes

Eine Studie unter Leitung der Universität Ulm zeigt, dass knapp jeder fünfte stationäre Patient in Deutschland an Diabetes leidet. Das Ergebnis spiegelt nicht nur den Versorgungsbedarf von Diabetespatienten im Krankenhaus wider, sondern offenbart auch Diskrepanzen zu den bisher publizierten Statistiken über die Fallzahlen von Patienten mit Diabetes im Krankenhaus. Viele Diabetespatienten werden bisher gar nicht erfasst, wenn nur die Patienten mit Hauptdiagnose Diabetes gezählt werden.

mehr ...
Foto: Karin Kaiser / MHH
10. Mai 2021 | News-Wissenschaft

Neue Erkenntnisse zu seltenen Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung

Seit Mitte März 2021 sind in Deutschland und anderen Ländern nach Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 mit dem Impfstoff von AstraZeneca (Vaxzevria) seltene Fälle von Hirnvenenthrombosen (Sinusvenenthrombosen) aufgetreten. An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wurden Patientinnen behandelt. Die MHH jetzt ihre Erfahrungen in Diagnostik, Krankheitsverlauf und Therapie ausgewertet.

mehr ...
Foto: New_Africa/AdobeStock
10. Mai 2021 | Impfen | Corona

Positiver Langzeittrend bei Einstellung zu Impfungen

Ein Großteil der Menschen in Deutschland stand nach der ersten Welle der Corona-Pandemie Impfungen allgemein weiterhin befürwortend gegenüber. Das zeigen bisher unveröffentlichte Daten der bundesweiten Repräsentativbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) „Einstellungen, Wissen und Verhalten von Erwachsenen und Eltern gegenüber Impfungen“, erhoben im zweiten Halbjahr 2020.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑