(Foto: New Africa/AdobeStock)
15. November 2019

Psychosoziale Betreuung verbessern

Für Eltern mit an Diabetes erkrankten Kindern gibt es nicht genug psychosoziale Hilfen. Der starke Druck durch die Herausforderungen des alltäglichen Krankheitsmanagements kann bei Vätern und Müttern Betroffener vermehrt zu psychischen Erkrankungen wie Angststörungen und Depressionen führen.

mehr ...
(Abb. coramax_M/Fotolia)
15. November 2019

Dermatologen starten neue Telemedizin-Plattform

Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) hat das neue Internetportal www.onlinedoctor.de gestartet. Wer sich wegen eines Hautproblems Sorgen macht, erhält innerhalb von 48 Stunden, ortsunabhängig und kostengünstig eine erste Einschätzung sowie eine Handlungsempfehlung von einem in Deutschland zugelassenen Hautarzt. Das Besondere an diesem Service: Der Nutzer sucht sich seinen Wunsch-Dermatologen selbst aus.

mehr ...
(Abb. Roland_Berger)
15. November 2019 | Digitalisierung

Der digitale Gesundheitsmarkt wächst

Das europaweite Marktvolumen für digitale Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen soll bis 2025 voraussichtlich rund 155 Milliarden Euro betragen. 38 Milliarden Euro davon sollen auf Deutschland entfallen. Dies geht aus der Studie „Future of Health: Eine Branche digitalisiert sich – radikaler als erwartet“ der Unternehmensberatung Roland Berger hervor.

mehr ...
(Abb. Amgen GmbH)
15. November 2019

Digitalisierung treibt medizinischen Fortschritt voran

Die Digitalisierung wird den medizinischen Fortschritt beschleunigen. Davon sind drei Viertel der Deutschen überzeugt. Fast ebenso viele erwarten, dass digitale Technologien für genauere Ergebnisse sorgen werden. Acht von zehn Bundesbürgern sind sich aber auch sicher, dass die menschliche Forschungsleistung nicht durch Künstliche Intelligenz ersetzt werden kann. Diese Annahmen kann man aus der Amgen-Studie "Medizinischer Fortschritt und der Biotech-Standort Deutschland entnehmen.

mehr ...
Foto: Lothar Drechsel/AdobeStock
15. November 2019 | Alter

Gegen die Einsamkeit im Alter

Psychologen sprechen von einer neuen Volkskrankheit, Großbritannien gründet ein Ministerium zu ihrer Bekämpfung: Einsamkeit ist ein Phänomen unserer Zeit. Auch in Deutschland betrifft sie Menschen allen Alters, ab dem 75. Lebensjahr nimmt die Einsamkeit statistisch gesehen zu. Da es in Deutschland künftig immer mehr Ältere geben wird, dürfte Einsamkeit an gesellschaftlicher Bedeutung gewinnen. Zu diesem Schluss kommt das Diskussionspapier "(Gem)einsame Stadt? Kommunen gegen soziale Isolation im Alter" des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung und der Körber-Stiftung.

mehr ...
31. Oktober 2019

Weniger Arbeits- und Wegeunfälle im ersten Halbjahr 2019

Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im ersten Halbjahr 2019 um rund 2 Prozent auf 432.684 gesunken. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) veröffentlicht hat.

mehr ...
(Foto: C. Maurer Fachmedien)
15. Oktober 2019 | News-Verband

Forum FUSS: Veranstalter zeigte sich zufrieden

Am 11. und 12. Oktober 2019 fand in Kassel im Kongress Palais die FUSS 2019 statt. Der Veranstalter – der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) - zeigte sich zufrieden mit Ablauf und Besuch.

mehr ...
(Andreas Hermsdorf /pixelio.de)
15. Oktober 2019 | Hygiene

BZgA-Tipps für gründliches Händewaschen

Besonders in Herbst und Winter erkranken viele Menschen an Infektionen der Atemwege. Richtiges Hygieneverhalten hilft, sich vor Ansteckungen zu schützen. Zum heutigen Welthändewaschtag am 15. Oktober 2019 erinnert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) an regelmäßiges und gründliches Händewaschen zum wirksamen Schutz vor Infektionen.

mehr ...
15. Oktober 2019

Podologieveranstaltung in Wolfsburg

Am 21. und 22. März 2020 soll die 1. Jahrestagung für Podologie im CongressPark Wolfsburg für die podologische Fachwelt ihre Pforten öffnen, meldet der Bundesverband für Podologie e.V. in einer Vorabkündigung.

mehr ...
15. Oktober 2019 | News-Gesundheitspolitik

Mehr Geld für Heil- und Arzneimittel in 2020

Das Ausgabenvolumen für Arzneimittel steigt im kommenden Jahr um 4,2 Prozent. Das ist das Ergebnis der bundesweiten Rahmenvorgaben, auf die sich KBV und GKV-Spitzenverband geeinigt haben. Für den Heilmittelbereich ergibt sich ein Plus von 0,9 Prozent.

mehr ...
15. Oktober 2019 | Ausbildung

Tag der offenen Tür in Schwabach

Am 8. November geben das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) und das GAW-Institut für berufliche Bildung zum gemeinsamen Tag der offenen Tür Einblicke in verschiedene Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich. Die Veranstaltung findet von 11 Uhr bis 15 Uhr in den Berufsfachschulen in der O’Brien Straße 3 statt.

mehr ...
(Bild: stock56876/AdobeStock)
15. Oktober 2019 | Diabetes

Studie: Immer mehr Diabetespatienten nutzen Diabetes-Technologien

Eine aktuelle Studie zeigt: Immer mehr Menschen mit Diabetes Typ 1 nutzen eine Insulinpumpe. Insbesondere bei Kindern unter 15 Jahren ist sie inzwischen eine Standardtherapie. Auch Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM), wie Glukosesensoren, die Patienten zur Blutzuckerbestimmung am Arm oder Bauch platzieren, haben eine breite Akzeptanz gefunden.

mehr ...
(Bild: Andrey PopovAdobeStock)
15. Oktober 2019 | Diabetes

Kostenlose Früherkennung wird angenommen

Das Institut für Diabetesforschung des Helmholtz Zentrums München hat im Rahmen der bayernweiten „Fr1da“-Studie zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes nun 100.000 Studienteilnahmen verzeichnet. Außerdem wird die Studie unter dem Namen „Fr1da-plus“ auf eine zusätzliche Altersgruppe erweitert: Neben 2 bis 5 Jahren alten Kindern können ab sofort auch 9- und 10-Jährige an der Studie teilnehmen. 

mehr ...
(Foto: Tim Reckmann /pixelio.de)
15. Oktober 2019 | News-Gesundheitspolitik

Arbeitsbelastung im BMG

Die Zahl der vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) jährlich auf den Weg gebrachten Gesetze bewegte sich in den Jahren 2009 bis 2017 zwischen zwei und 13. In der laufenden Wahlperiode wurden laut Vorlage bisher jeweils drei Gesetzgebungsvorhaben im vergangenen sowie in diesem Jahr abgeschlossen: Hinzu kommen im laufenden Jahr 13 Gesetzentwürfe, "die entweder vor Kabinettbefassung bereits in der Abstimmung mit Ländern beziehungsweise Ressorts oder nach Kabinettbefassung im parlamentarischen Verfahren sind", wie die Bundesregierung darlegt.

mehr ...
(Foto: Martin Büdenbender/pixelio.de)
13. Oktober 2019 | News-Wissenschaft

Neuer Influenza-Saisonbericht erschienen

In der Grippewelle 2017/18 sind geschätzt 25.100 Menschen in Deutschland durch Influenza gestorben. "Das ist die höchste Zahl an Todesfällen in den vergangenen 30 Jahren", betont Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts. So viele Todesfälle bei einer Grippewelle sind sehr selten, es gibt auch Saisons mit wenigen hundert Todesfällen.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑