News
22. März 2010

Neue Internetplattform informiert über Prävention

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) startet im Rahmen der „Kooperation für nachhaltige Präventionsforschung“ (KNP) eine neue Internetplattform. Initiiert und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), soll KNP die Ergebnisse der Präventionsforschung bekannt machen und ihre Umsetzung fördern.
mehr ...
17. März 2010

Mehr Beschäftigte im Gesundheitswesen

Im Jahr 2008 wurden im Gesundheitswesen rund 76.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das waren 1,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Damit waren insgesamt rund 4,6 Millionen Menschen oder etwa jeder neunte Beschäftigte in Deutschland im Gesundheitswesen tätig. Seit dem Jahr 2000 ist das Personal im Gesundheitswesen um insgesamt 500.000 Beschäftigte beziehungsweise 12,2 Prozent gestiegen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte.
mehr ...
23. Februar 2010

Neues regionales Netzwerk zur Bekämpfung von MRSA-Erregern

Der saarländische Gesundheitsminister Georg Weisweiler hat ein regionales Netzwerk zur Bekämpfung von MRSA-Erregern vorgestellt. Diese zählen zu den gefährlichsten bakteriellen Organismen überhaupt. Es handelt sich um ein Modellprojekt, das 113.000 Euro Zuschuss vom Bund erhält. Netzwerkpartner sind Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.
mehr ...
19. Februar 2010

Vorsicht beim Fasten

Der Aschermittwoch ist der Beginn der traditionellen Fastenzeit, die bis Ostern andauert. Das religiöse Ritual hat hierzulande nur noch für wenige Menschen Bedeutung. Viele wollen aber diese Zeit nutzen, um vor Frühlingsbeginn Gewicht zu verlieren. Der Verzicht auf Süßigkeiten und/oder Alkohol ist zum Beispiel ein Weg, andere planen eine Diät oder sogar ein Heilfasten.
mehr ...
18. Februar 2010

Einheitliche Messwerte gefordert

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG), die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) und diabetesDE fordern einheitliche Verfahren zur Blutzucker-Selbstmessung. Bislang sind die dafür erforderlichen Messgeräte nach zwei unterschiedlichen Eichmethoden eingestellt. „Das kann zu Fehlern in der Diabetestherapie führen“, warnen die Experten.
mehr ...
15. Januar 2010

„Kompetenzteam Händehygiene“ in Freiburg gegründet

Das Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Freiburg hat ein „Kompetenzteams Händehygiene“ etabliert. Wissenschaftliche Untersuchungen zur Händehygiene sollen der Schwerpunkt des Teams sein. Seine Wissenschaftler führen in den kommenden zwei Jahren systematische, praxisnahe Studien zur Verträglichkeit von Händehygienepräparaten durch.
mehr ...
15. Januar 2010

Frauen verursachen höhere Krankheitskosten

Durchschnittlich 2.870 EUR wurden in Deutschland im Jahr 2006 für jeden Einwohner zur Gesunderhaltung und zur Behandlung von Krankheitsfolgen ausgegeben. Das belegt das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem aktuellen Themenheft 48 zur „Gesundheitsberichterstattung des Bundes“. Insgesamt waren es 236 Milliarden Euro. Wie sich zeigte, entfielen 57,6 Prozent der Krankheitskosten auf Frauen.
mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X