News
(Foto: seedo/pixelio.de)
15. Mai 2019

Rheinland-Pfalz will Impfpflicht in Gesundheitsberufen einführen

In Rheinland-Pfalz müssen sich Mitarbeiter in Gesundheitsberufen künftig verpflichtend impfen lassen. Noch in diesem Jahr soll eine Novellierung der Hygieneordnung Arbeitgeber in die Pflicht nehmen, einen Immunschutz beim Personal sicherzustellen, teilte Gesundheits­ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) in einer Pressemittelung mit.

mehr ...
Anzeige

15. Mai 2019

Informationsnachmittag in Schwabach

Wer schon immer mal wissen wollte, was hinter den Ausbildungen Physiotherapeut, Podologe, Altpfleger sowie Pflegefachhelfer steckt, ist am 5. Juni 2019 in die Räume des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks (DEB) und des GAW-Instituts für berufliche Bildung in Schwabach, O’Brien Straße 3 eingeladen. Hier findet ab 16:00 Uhr ein Informationsnachmittag statt.

mehr ...
(Abb. diabetes.de)
15. Mai 2019

„Diabetes kostet Lebenszeit"

Die gemeinnützige Gesundheitsorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe veröffentlicht Videos zum Thema Diabetes. Die „Zweite Staffel der Videoreihe „Diabetes kostet Lebenszeit" thematisiert nun - alle 14 Tage jeweils donnerstags – Folgeerkrankungen. Diesmal die Polyneuropathie, die mehr als jeder dritte Mensch mit Diabetes entwickelt.

mehr ...
(Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de)
15. Mai 2019

Forum „Seltene Erkrankungen der Haut“ bietet Netzwerk

In Deutschland sind etwa vier Millionen Menschen von einer seltenen Erkrankung betroffen. Insgesamt gibt es etwa 7.000 verschiedene seltene Erkrankungen, bei denen die Haut häufig betroffen ist: Bekannt sind mehr als 400 diverse Hauterkrankungen, die als selten gelten. Über die Webseite der DDG (www.derma.de) stehen nun Experten für seltene Hauterkrankungen für eine schnelle Diagnosefindung und Behandlungsplanung zur Verfügung.

mehr ...
(Rainer Sturm / pixelio.de)
15. Mai 2019

Wer pflegt wen, in welchem Alter, wo und wie?

Deutschland ist ein Land des langen Lebens. Das ist erfreulich, führt aber häufig dazu, dass immer mehr Menschen Pflege oder zumindest Unterstützung im Alltag benötigen. Diese Hilfe wird zu einem sehr großen Teil von Angehörigen und dem privaten Umfeld erbracht. Antworten finden sich jetzt im FactSheet „Hilfe- und Pflegetätigkeiten im Lebensverlauf: Wer pflegt, für wen, wo und wie“. Ulrike Ehrlich und Nadiya Kelle, Wissenschaftlerinnen am Deutschen Zentrum für Altersfragen, haben erste Ergebnisse aus einem von ihnen entwickelten Fragenmodul für die Innovations-Stichprobe des sozio-oekonomischen Panels vorgelegt. Auf dieser Grundlage vermittelt sich ein genaueres Bild der privat Pflegenden.

mehr ...
(Abb. medhochzwei)
15. Mai 2019

Ein Demenz-Podcast – für Angehörige von Menschen mit Demenz

„Er ist nicht mehr er selbst“, „Ich dringe einfach nicht mehr zu ihr durch“, „Ich habe mich selbst zu sehr vernachlässigt“ – diese Sätze kennen Angehörige von Menschen mit Demenz nur zu gut. Die Diagnose Demenz kann emotional aufwühlend und beängstigend sein. Das heißt aber noch lange nicht, dass das Leben mit Demenz weniger lebenswert ist. Denn: Die Gefühle und die Persönlichkeit der Betroffenen bleiben, wir müssen nur wieder einen Zugang zu ihnen finden. Ein Demenz-Podcast will nun dazu Hilfestellung geben.

mehr ...
(Foto: Dunkel/pixelio.de)
15. Mai 2019

So alt wie ich mich fühle, so arbeite ich auch

Die späte Laufbahnentwicklung ist ein Thema von immer größerer Relevanz. Eine Studie aus dem Berner Institut für Psychologie zeigt, dass das subjektive Alter – also wie alt sich jemand fühlt – die aktive Gestaltung der Arbeitsaufgaben stärker beeinflusst als das tatsächliche Alter. In der „späten“ Karriere ist es für die Arbeitnehmer außerdem von zunehmender Bedeutung, sinnstiftende Arbeit zu leisten.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen