News
04. März 2013

Ärzte dürfen nicht ungefragt Hilfsmittelerbringer empfehlen

Die Stiftung Gesundheit berichtete, dass das Oberlandesgericht (OLG) Schleswig einem HNO-Arzt wettbewerbswidriges Verhalten nachgewiesen hat (Urteil vom 14.01.2013, Az. 6 U 16/11). Der Arzt hatte einem Patienten ungefragt zwei Hörgeräteakustiker empfohlen. Der Patient verneinte die Frage, ob er bereits über einen Hörgeräteakustiker verfüge.

mehr ...
17. Januar 2013

Neue Kampagne zur Prävention von Rückenbelastungen

"Denk an mich. Dein Rücken" - das ist das Motto einer neuen auf drei Jahre angelegten Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften und anderen Sozialversicherungsträgern. Ihr Ziel: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern. Hintergrund der Kampagne  www.deinruecken.de ist die nach wie vor hohe Zahl der Rückenerkrankungen und die damit verbundenen Krankheitskosten und Produktionsausfälle.

mehr ...
01. Januar 2013

Investorenduo übernimmt Familienunternehmen Sixtus

 

Das über 70 Jahre alte Familienunternehmen Sixtus Werke Fritz Becker GmbH & Co KG,traditionsreicher Hersteller von Produkten zur Fuß- und Körperpflege, bekommt zum 1. Januar 2013 zwei neue Eigentümer: Franz Kroha, geschäftsführender Gesellschafter des Miesbacher Verpackungsspezialisten Kroha GmbH sowie Ernst Homolka, bis Ende 2011 Vorstandssprecher der Münchner Nemetschek AG und künftig Alleingeschäftsführer der neuen Sixtus Werk GmbH.

 

mehr ...
19. Dezember 2012

BGW startet Online-Befragung

 

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat eine Online-Befragung zum Thema "Rückenbelastungen" für Mitarbeiter und Unternehmer gestartet. Damit soll der aktuelle Stand in den Unternehmen festgestellt werden.

Denn die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung – die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen – starten im Januar 2013 eine gemeinsame Kampagne zur Reduktion von arbeitsbezogener Rückenbelastungen; sie steht unter dem Motto "Denk an mich. Dein Rücken".

mehr ...
19. Dezember 2012

BGW warnt

 

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) warnt vor teilweise irreführenden Anrufen zum Verkauf von Arbeitsschutzprodukte.

mehr ...
29. November 2012

Juristische Informationen für Diabetiker

 

Informationen zu rechtlichen Fragen für Menschen mit Diabetes bietet ein neues Onlineportal www.diabetes-und-recht.de, das diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe jetzt vorgestellt hat. „Diabetes führt oft nicht nur zu gesundheitlichen Folgeschäden. Auch rechtliche Probleme im Beruf, Straßenverkehr, bei Versicherungen oder in Schule und Kindergarten beeinflussen den Alltag Betroffener und ihrer Angehörigen“, hieß es aus dem Verband. Kompetente Hilfe zu rechtlichen Fragen sei für die Betroffenen aber nur schwer zu finden. „Auch das Internet bietet wenig verlässliche Informationen“, sagte Oliver Ebert, Rechtsanwalt und Vorsitzender des Ausschusses Soziales der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Am 6. Dezember 2012 beantwortet er Fragen im Experten-Chat von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter www.diabetesde.org/experten-chat.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X