Anzeige
(Foto: Herbert Käfer /pixelio.de)
16. März 2020 | News-Gesundheitspolitik

Coronavirus-Krise führt zu deutlichem Rückgang von Blutspenden

Durch die aktuelle Coronavirus-Krise kommt es derzeit zu Engpässen in der Blutprodukteversorgung. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) hin. Als Grund hierfür nennt die Fachgesellschaft das Wegbleiben der Blutspender aufgrund der Corona-Epidemie. Vor diesem Hintergrund ruft die DGTI zu zeitnahen und regelmäßigen Blutspenden auf.

mehr ...
Anzeige

(Foto: Margot Kessler/pixelio.de)
16. März 2020 | Digitalisierung

Digitalisierung: Bundesverband Gesundheits-IT fordert Einbeziehung aller Akteure

In einem am 3. März 2020 veröffentlichten Positionspapier fordert der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) alle Leistungserbringer auf, bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens mitzuwirken. Als Maßnahmen fordert der Verband unter anderem eine verpflichtende Anbindung an die Telematik-Infrastruktur (TI) und die Digitalisierung papiergebundener Prozesse.

mehr ...
(Foto: pepsprog/pixelio.de)
16. März 2020 | Digitalisierung

Offen für die „Digitale Gesundheit“

Viele Menschen in Deutschland stehen digitalen Gesundheitsdiensten offen gegenüber. Vor allem junge Leute begrüßen Angebote wie elektronische Rezepte und Krankschreibungen, zeigt eine Umfrage der Beratungsgesellschaft PwC.

mehr ...
(Quelle: Digitalisierungsindex Mittelstand, Telekom Deutschland und techconsult, März 2020)
16. März 2020 | Digitalisierung

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet voran

Geht es um die digitale Transformation, erzielen die Einrichtungen des deutschen Gesundheitswesens vor allem in den Handlungsfeldern Datenschutz, IT-Informationssicherheit und Patientenbeziehung Fortschritte. Das ist das Ergebnis der Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020“, die die Telekom zum vierten Mal in Auftrag gegeben hat.

mehr ...
Professor Monika Kellerer (Foto: DDG)
16. März 2020 | Diabetes

DDG sieht kein erhöhtes Infektionsrisiko für Diabetespatienten

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) sieht für gesunde Diabetespatienten kein erhöhtes Infektionsrisiko bezüglich des Coronavirus, rät aber – da es bei chronischen Grunderkrankungen zu schwereren Verläufen kommen könne – zu einer guten Blutzuckereinstellung und zur Einhaltung der vom Robert Koch-Institut (RKI) empfohlenen Hygienemaßnahmen, wie die Husten-Nies-Etikette und gründliches Händewaschen. Dadurch lasse sich das Infektionsrisiko minimieren.

mehr ...
(Foto: Klicker / pixelio.de)
16. März 2020 | Diabetes

Welche Berufsgruppen sind besonders gefährdet für Diabeteserkrankungen

Eine aktuelle Studie aus Schweden untersuchte erstmals den unmittelbaren Zusammenhang zwischen Berufsbildern und Diabeteserkrankungen. Dabei fanden sie heraus, dass Männer und Frauen aus den Bereichen Berufskraftfahrt, Fabrikarbeit und Reinigungstätigkeit das höchste Risiko für einen Diabetes mellitus Typ 2 haben. Am wenigsten waren Informatiker betroffen.

mehr ...
13. März 2020 | Messe

Die COSMETICA Stuttgart wird in den Juni verschoben

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 findet die COSMETICA Stuttgart nicht wie ursprünglich geplant vom 4. bis 5. April 2020 statt. Als Ersatztermin nennen die Veranstalter den 20. bis 21. Juni 2020.

Betroffen von der Verschiebung ist auch die Veranstaltung "GUT zu FUSS" für Podologen und Fußpfleger.

 

mehr ...

Unterkategorien

blog child
Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑