Interdisziplinäres Symposium erleichtert Therapieentscheidungen

Wunden am diabetischen Fuß erfolgreich zu therapieren ist entscheidend, um Amputationen zu verhindern. Die besten Behandlungserfolge gelingen nur, wenn man die biomechanischen Ursachen für die Entstehung der Wunden versteht. „Warum entsteht eine Wunde genau da?“, ist die richtungsweisende Frage, wenn es um die richtige Therapieentscheidung geht. Die Antwort darauf gibt das Symposium „Das diabetische Fußsyndrom – Therapie nach dem Entitätenkonzept“, das C. Maurer Fachmedien am 5. November 2016 in Köln veranstaltet. Es vermittelt Ärzten, Orthopädieschuhmachern und Podologen ein neues Therapiekonzept für die interdisziplinäre Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms.