ZFD-Ehrenpräsident Karl-Heinz Hamme verstorben

Der ZFD-Bund trauert um seinen langjährigen Ehrenpräsidenten Karl-Heinz Hamme, der am 25. Mai 2014 im Alter von 91 Jahren verstorben ist.

„In ihm verlieren wir eine hoch geschätzte Persönlichkeit, einen Freund und einen temperamentvollen Menschen, der die Entwicklung des ZFD seit den frühen Fünfziger Jahren aktiv und maßgeblich gestaltet hat.

Karl-Heinz Hamme war nach dem Krieg Gründungsmitglied des damaligen Verbandes der Fußspezialisten und 1955 des Bundesvorstandes des Zentralverbandes der Fußpfleger Deutschlands, zunächst als Beisitzer und ab 1957 als Vizepräsident. 1963 wurde er selbst zum Präsidenten gewählt. In dieser Funktion führte er den Zentralverband fast 30 Jahre lang. 1993 wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Die heutige Struktur des ZFD als größte Organisation und Interessenvertretung von Podologen und Fußpflegern in Deutschland verdanken wir in höchstem Maße Karl-Heinz Hamme und seinem jahrzehntelangen und leidenschaftlichen Engagement für den Beruf und den Berufsstand. Sein konsequenter und immer von hohem Gerechtigkeitsempfinden geprägter Einsatz für die Schaffung einer bundeseinheitlichen gesetzlichen Regelung des Berufes der Medizinischen Fußpfleger und seine Verdienste um den Berufsnachwuchs haben bleibende Spuren hinterlassen. Ein bedeutender Meilenstein war die Gründung und Leitung der Verbandsfachschule des ZFD Landesverbandes Nordrhein-Westfalen in Duisburg, wo er bis Mitte der Neunziger Jahre auch selbst als Ausbilder aktiv war.

Im Namen aller Landesverbände des ZFD und der Mitglieder des ZFD Landesverbandes Nordrhein-Westfalen nehmen wir in großer Dankbarkeit Abschied und verneigen uns in Anerkennung vor seinem Lebenswerk.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.“

Mechtild Geismann, 1. Vorsitzende LV NRW, Vizepräsidentin des ZFD