Hermann Gröhe neuer Gesundheitsminister

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe wird als Gesundheitsminister dem Kabinett der Großen Koalition angehören. Diese Personalie zählt zu einer der Überraschungen der Kabinettbildung. Zumindest in den gesundheitspolitischen Fachkreisen dürfte Gröhe wohl nicht zu den denkbaren Kandidaten gezählt haben.

Gröhe, 1961 in Uedem am Niederrhein geboren, studierte nach dem Abitur 1980 Rechtswissenschaften in Köln und ist seit 1994 als Rechtsanwalt in Köln zugelassen. Als 14-Jähriger trat er in die Junge Union ein, deren Bundesvorsitzender er von 1989 bis 1994 war. Seit 1994 ist Gröhe Mitglied des Deutschen Bundestages und engagierte sich besonders für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Im Oktober 2008 berief ihn Angela Merkel zum Staatsminister im Kanzleramt, in der vergangenen Legislaturperiode war er CDU-Generalsekretär. Hermann Gröhe ist verheiratet und hat vier Kinder.

(© Foto: CDU / Laurence Chaperon)