Leitlinien stimmen weitgehend überein

Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie empfehlen die relevanten Leitlinien für die Behandlung von Adipositas bei Typ-2-Diabetikern. Das berichtet das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach einer Recherche zum Thema.

Ziel des Berichtes ist es, aus aktuellen, methodisch hochwertigen Leitlinien diejenigen Empfehlungen zu identifizieren, die für ein mögliches neues Modul Adipositas im Disease-Management-Programm (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 von Bedeutung sein könnten. Laut den Wissenschaftlern stimmen die Leitlinien-Empfehlungen weitgehend überein: Generell raten sie neben einer Gewichtsreduktion Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie an. Einige Leitlinien nennen ab einem bestimmten Body Mass Index (BMI) zudem Medikamente oder eine Operation als Therapieoption. Die Stärke der Empfehlung, also die sinngemäße Aussage, ob die jeweilige Intervention eingesetzt werden "könnte", "sollte" oder "müsste", fällt in den einzelnen Leitlinien allerdings unterschiedlich aus. Verschieden ist auch das Ausmaß, in dem Empfehlungen durch Studienergebnisse hinterlegt sind.