Kreativ sein kann jeder

Aufgaben und Probleme, die nur mit neuen Denk- und Verhaltensweisen bewältigt werden können
Foto: berwis_pixelio.de

Im beruflichen Alltag gibt es immer wieder Situationen, Aufgaben und Probleme, die nur mit neuen Denk- und Verhaltensweisen bewältigt werden können. Wenn Arbeitsabläufe verbessert oder die Zusammenarbeit im Team optimiert, wenn neue Behandlungsangebote entwickelt oder einfach nur Vorschläge zur Gestaltung der nächsten Weihnachtsfeier gesucht werden sollen, sind kreative und originelle Ideen immer gefragt. Birgit Hallmann vermittelt Hilfen zur Ideenfindung.

Der Begriff „Kreativität“ bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, etwas vorher nicht Vorhandenes zu erschaffen (lat. creare = erschaffen). Dabei kann es sich um neue Produkte, Dienstleistungen oder Arbeitstechniken handeln. Kreative Denkweisen lassen sich genauso entwickeln und trainieren wie andere geistige und körperliche Fähigkeiten. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen bewährten Methoden ist daher jeder Mensch in der Lage, kreative Ideen zu entwickeln.

Der kreative Prozess

Neue Ideen entstehen in den meisten Fällen nicht blitzartig, zufällig oder auf Abruf sondern durch einen strukturierten Denkprozess und durch die mehrmalige Beschäftigung mit dem jeweiligen Thema. Vielleicht kennen Sie die Situation, dass Sie angestrengt über ein Problem nachdenken ohne dass ihnen etwas Brauchbares einfällt. Erst am folgenden Tag fällt Ihnen dann beim nochmaligen Nachdenken über das Thema endlich die gesuchte Lösung ein.

Zur systematischen Entwicklung neuer Ideen bietet sich in den meisten Fällen ein Vorgehen in sechs Schritten an. Sie werden vermutlich nicht in jedem Fall alle sechs Schritte gehen müssen. Wählen Sie daher jeweils diejenigen aus, die für Ihre individuelle Ideensuche sinnvoll sind.

Schritt 1:

Beschreiben Sie zunächst den Ist-Zustand oder definieren Sie das Themengebiet, zu dem Sie neue Ideen entwickeln wollen (Schlüsselfrage: „Wie ist die derzeitige Situation?“). Definieren Sie, was genau Sie verbessern möchten und ob Sie die Veränderung allein herbeiführen können oder ob die Unterstützung durch weitere Personen erforderlich ist (Praxisbesitzer, fachliche Leiter, Kollegen, Spezialisten, Berater). 

Schritt 2:

Beschreiben Sie die Entstehung beziehungsweise die Ursachen der derzeitigen Situation (Schlüsselfrage: „Wie ist es zu dieser Situation gekommen?“). Eine genaue Beschreibung und Analyse der bisherigen Entwicklung zeigt manchmal bereits erste Ansatzpunkte für Verbesserungen.

Schritt 3:

Fragen Sie sich, welche Veränderungen oder Verbesserungen durch Ihre Ideen erreicht werden sollen (Schlüsselfrage: „Wie kann man ... erreichen?“).

Schritt 4:

Sammeln Sie möglichst viele Ideen und nutzen Sie dabei die folgenden drei Fragen.

– Frage 1: Welche Ideen fallen Ihnen selber durch eigenes Nachdenken ein?

– Frage 2: Welche Bücher oder Seminare gibt es zu diesem Thema? Geben Sie dazu Ihr Thema in Verbindung mit den Begriffen „Bücher“ oder „Seminare“ in die Suchfunktion von Google ein oder recherchieren Sie Ihr Thema in der Suchfunktion von Amazon (Rubrik: „Bücher“).

– Frage 3: Welche Personen könnten Sie um Rat oder Unterstützung bitten

(z. B. Freunde, Bekannte, Verwandte, Kollegen oder befreundete Podologen aus anderen Praxen)? Vielleicht kennt auch jemand aus Ihrem Bekanntenkreis eine Person, die Ihnen weiterhelfen kann oder es gibt Diskussionsgruppen im Internet, die sich mit dem Thema beschäftigen. Vielleicht stoßen Sie so auf eine Person, die Ihre Fragestellung schon erfolgreich gelöst hat.

Bei der Ideensuche geht es darum, zunächst möglichst viele Ideen zu sammeln und erst anschließend eine Beurteilung der Ideen vorzunehmen. Schreiben Sie daher auch Ideen auf, die auf den ersten Blick abwegig, unrealistisch, unsinnig, ungeeignet oder lächerlich erscheinen. In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass gerade diese Ideen durch eine Weiterentwicklung, Verfeinerung oder Kombination mit anderen Ideen zu den kreativsten Lösungen führen können. 

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr der-fuss.de für nur 62,50 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie sind schon registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular