Dreister Dieb in Praxen unterwegs

Ein dreister Dieb hat seit Juli letzten Jahres mindestens 20 Arzt- und Zahnarztpraxen sowie Podologie-, Physiotherapie- und sonstige Therapieeinrichtungen in Reutlingen und auch in Pfullingen aufgesucht und dort jeweils in einem unbeobachteten Augenblick aus Kleidungsstücken der Patienten in der Garderobe oder aus der Kasse der Praxis Bargeld gestohlen. Der letzte Fall hat sich am 25. Januar in einer Fachpraxis für Podologie in der Reutlinger Innenstadt zugetragen. Der Dieb betrat gegen 11.45 Uhr die Praxis und nahm unter einem Vorwand im Wartezimmer Platz. In einem unbeobachteten Moment stahl er dann aus einer unverschlossenen Kasse etwa 250 Euro Bargeld. Danach verschwand der Dieb wieder aus der Praxis und konnte unerkannt entkommen. Auch in den anderen Fällen konnte sich der Täter unter irgendeinem Vorwand Zutritt zum Wartezimmer der Praxis verschaffen, um dann in einem für in günstigen Augenblick aus Kleidungsstücken in der Garderobe oder aus der Kasse Geld zu stehlen und sich danach sofort wieder aus dem Staub zu machen. Bei seinen Diebestouren hatte es der Unbekannte vor allem auf Bargeld abgesehen. Manchmal ließ er aber auch Handys und in einem Fall sogar einen Laptop mitgehen. Da dem Dieb meistens Geldbeträge in Höhe von mehreren hundert Euro in die Hände gefallen sind, dürfte sich der von ihm erbeutete Gesamtbetrag inzwischen auf einige tausend Euro belaufen. Um dem dreisten Dieb möglichst bald das Handwerk legen zu können, empfiehlt die Polizei, in Arzt-, Zahnarzt- und sonstigen Fachpraxen besonders wachsam zu sein und beim Auftreten verdächtiger Personen sofort die nächste Polizeidienststelle zu verständigen. (pd) (Quelle: Reutlinger Generalanzeiger)