Vertrag mit der Knappschaft


Anzeige

Anfang Mai haben der Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands (ZFD) und der Verband Deutscher Podologen (VDP) mit der Knappschaft neue bundesweit gültige Verträge auf Grundlage von § 125 Absatz 2 SGB V abgeschlossen.

Der Vertrag ist rückwirkend zum 1. Februar 2010 für die podologischen Leistungen gültig. Die wichtigsten Änderungen sind:
• Keine 2% Skonto-Klausel mehr;
• Aufgabe der Differenzierung der Preise zwischen 1-Raum-und Mehrraumpraxen;
• Anhebung der derzeit gültigen Höchstpreise um 2% (Ost) und 0,75% (West).
Für die podologische Komplexbehandlung (Nr. 78003) gibt es somit in den östlichen Bundesländern 20,66 Euro, in den westlichen 26,40 Euro. Weitere Preise gibt es hier.
Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2011.