„Kompetenzteam Händehygiene“ in Freiburg gegründet

Das Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Freiburg hat ein „Kompetenzteams Händehygiene“ etabliert. Wissenschaftliche Untersuchungen zur Händehygiene sollen der Schwerpunkt des Teams sein. Seine Wissenschaftler führen in den kommenden zwei Jahren systematische, praxisnahe Studien zur Verträglichkeit von Händehygienepräparaten durch. „Es gibt bisher wenig wissenschaftlich hochwertige Studien zur Verträglichkeit von Händehygieneprodukten. Dies möchten wir ändern“, sagt Institutsdirektor Volker Mersch-Sundermann. Dadurch will das Kompetenzteam die Händehygiene in Krankenhäusern und Praxen weiter verbessern. Dazu gehört auch, optimal verträgliche Präparate zu entwickeln. Hier sieht Teamleiter Markus Dettenkofer noch erhebliches Verbesserungspotenzial: „Nach der Einführung von farbstoff- und parfümfreien Händedesinfektionsmitteln müssen nun weitere Optimierungen erreicht werden“, sagt der Sektionsleiter Krankenhaushygiene. Neben den Forschungsarbeiten berät das Kompetenzteam innerhalb des Universitätsklinikums Freiburg wie auch extern zu Fragen der angewandten Händehygiene.