Gesundheitswirtschaft wird Schlüsselbranche

Die Gesundheitswirtschaft ist auf dem Weg zur Leitbranche für die Gesamtwirtschaft. Darauf hat der Gesundheitsforscher Josef Hilbert vom Gelsenkirchener Institut für Arbeit und Technik (IAT) im Rahmen des 3. Kommunikationskongresses der Gesundheitswirtschaft in Hamburg hingewiesen. Mit über fünf Millionen Beschäftigten und einem jährlichen Volumen von 280 Milliarden Euro sei die Branche der größte Sektor der deutschen Volkswirtschaft. Politiker und Öffentlichkeit haben nach Einschätzung des Gesundheitsforschers den Wandel der Gesundheitswirtschaft vom Kostenfaktor zum volkswirtschaftlichen Nutzenstifter jedoch bislang nicht verinnerlicht. Gleichzeitig wies Hilbert auf den Modernisierungsbedarf der Gesundheitswirtschaft hin. Neben der Innovationsfähigkeit müsse auch die Kommunikationsfähigkeit der Anbieter von Dienstleistungen, Geräten und Waren auf dem Gesundheitsmarkt deutlich besser werden. Ohne eine gute Kommunikation untereinander sei bei Patienten kein Vertrauen in Produkte und Dienstleistungen zu erreichen, so der Experte.