Von Prozent auf Millimol pro Mol

Diabetiker müssen sich auf eine neue Maßeinheit einstellen, wenn ihr HbA1c-Wert bestimmt wird. Dieser Wert gibt Auskunft darüber, wie gut der Blutzuckerspiegel über die letzten acht bis zwölf Wochen eingestellt war. Bislang wurde der HbA1c in Prozent angegeben: Ein Wert von 6,5 und niedrigen galt als gut, 8,5 Prozent und mehr als schlecht. Künftig wird der HbA1c in Millimol pro Mol (mmol/mol) angegeben - Messwerte zwischen 20 und 42 mmol/mol stehen dann für einen normalen, gesunden Blutzuckerspiegel. Verbindlich umgestellt wird am 31. März 2010, bis dahin gelten Prozent- und Millimol-Werte nebeneinander. Der Grund für diese Umstellung ist die Angleichung an internationale Standards, um einen Austausch zwischen den Labors international zu vereinfachen. Wer seinen HbA1c-Wert in der neuen Maßeinheit ermitteln will, muss von seinem Prozentwert 2,19 abziehen und das Ergebnis mit 10,929 multiplizieren.