Risiko von Pilzinfektionen durch künstliche Fingernägel


Anzeige

(30.3.09) Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) warnt vor künstlichen Fingernägeln: Sie erhöhten das Risiko von Pilzinfektionen. Insbesondere bei deren Ablösen könne es zu Infektionen und zu Veränderungen an den natürlichen Nägeln kommen. Die Sporen könnten auch leicht auf Dritte übertragen werden. Daher rät das DGK den in der Pflege und Gastronomie Tätigen, auf künstliche Nägel zu verzichten. Neben der Infektionsgefahr sieht das DGK noch einen weiteren Nachteil künstlicher Nägel: An natürlichen Nägeln ließen sich eine Reihe von Stoffwechselkrankheiten und Mangelerscheinungen erkennen. Werden sie mit einem künstlichen Nagel überzogen, könnten Erkrankungen länger unerkannt bleiben und sich weiter ausbreiten. Wer trotzdem nicht auf die Kunstnägel verzichten will, sollte zumindest sicher sein, dass in dem Nagelstudio auf Hygiene großer Wert gelegt wird.