Fehlerhafte Patienten-Dokumentation kann teuer werden


Anzeige
Eigenanzeige Podotrainer mobil

Die MCI Medical Care Instruments GmbH hat mit „Podo-Juris“ ein neu durchdachtes System zur Dokumentation von Behandlungsdaten auf den Markt gebracht.

Die Karteikarten bestehen aus stabilem Karton. Foto: MCI Medical Care Instruments GmbHPodo-Juris trägt sämtliche Neuerungen des Heilmittelkataloges Rechnung und überzeugt laut Anbieter mit einem gut strukturierten sowie praxisorientierten Aufbau. Es

  • ist inhaltlich aktuell und komplett (DF/NF/QF),
  • ist als Arztbericht kopierbar,
  • ist heimtauglich und
  • umfasst zudem die notwendigen Fachtermini und Übersetzungen.

Das Karteikartenset beinhaltet neben der Karteikarte eine Patientenauskunft mit Einwilligungserklärung gemäß DSGVO sowie einen Vertrag zur Nagelkorrekturspangen-Behandlung. Im Format 800 x 210 mm sind die Karteikarten für vorhandene Karteikartensysteme faltbar auf DIN A5. Rückseitig finden sich 43 Zeilen für 43 Behandlungen.

Auch digital verfügbar

Podo-Juris ist auch ohne Karteikarte als PDF-Version mit den folgenden Vorlagen inklusive der neuen GPOS erhältlich:

  • Patientenauskunft/-Einwilligungserklärung gemäß DSGVO
  • Nagelkorrekturspangen-Behandlung
  • Podologische Anamnese/Befund Schuhversorgung/Podologische Ganganalyse
  • Podologische Anamnese/Befund Nägel
  • Behandlungsverlauf/Podologische Befundung 78030
  • Podologische Anamnese/Befund für Diabetiker
  • Podologische Anamnese/Neuropathietest/Befund Fußkontrolle
  • Terminpläne/Orthonyxietherapie für GPOS 78210 und 78300/78400
  • Rechnungsformulare für GPOS 78210 und 78300/78400
  • Legende/Fachtermini

 

Quelle: MCI Medical Care Instruments GmbH | Redaktion: Cornelia Meier