TheraPro 2022 findet nicht statt

Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH

Bis zuletzt waren sich die Verantwortlichen der TheraPro und MEDIZIN noch sicher, dass die Fachmessen und flankierenden Kongresse vom 28. bis 30. Januar 2022 stattfinden können. Nun sieht die Situation anders aus: Nach einer Änderung der Corona-Verordnung hat das Land Baden-Württemberg am 20.12.2021 ein Veranstaltungsverbot für Messen in der aktuell geltenden Alarmstufe II ausgesprochen.

„Wie auch unsere Partner*innen und Aussteller*innen haben wir alles für eine erfolgreiche Veranstaltung 2022 in die Wege geleitet und uns sehr auf diese gefreut“, sagt Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Die Rahmenbedingungen haben sich nun geändert: Mit dem Messeverbot bis kurz vor Messetermin ist keinerlei Planungssicherheit gegeben. Zeit, Leidenschaft, Kosten und die Vorfreude auf die TheraPro 2022 sind somit hinfällig. Wir bedauern es sehr, dass die TheraPro unter den aktuellen Gesichtspunkten mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durchgeführt werden kann.“

Ebenfalls betroffen sind die begleitenden Kongresse physiokongress, ergotag und süddeutscher Logopädietag sowie die Fachmesse MEDIZIN, die parallel zur TheraPro stattgefunden hätte.

Noch bis vor kurzem war man zuversichtlich, die Fachmessen unter strengen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen stattfinden lassen zu können. Gemeinsam mit Partnern und Ausstellenden hatte man sich zum Ziel gesetzt, der Branche einen positiven Auftakt für das neue Jahr zu geben.

Treffpunkt für Therapeutinnen und Therapeuten wieder 2023 in Stuttgart

2023 heißen die TheraPro wieder Physio- und Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen, Podolog*innen sowie Inhaber*innen gesundheitsorientierter Fitnessstudios in Stuttgart willkommen. Gemeinsam mit der MEDIZIN, Fachmesse + Kongress, zeigt sich die TheraPro vom 03. bis 05. Februar 2023 dann wieder als Wissensbörse und Marktplatz für wegweisende Innovationen.

 

Quelle: Landesmesse Stuttgart GmbH | Cornelia Meier