TheraPro 2022: Gesundheit live erleben

Messeimpressionen von der TheraPro 2020 auf der Messe Stuttgart.
Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause können sich Ausstellende sowie Besucherinnen und Besucher der TheraPro – Fachmesse + Kongress vom 28. bis 30. Januar 2022 in Stuttgart wieder auf persönliche Begegnungen freuen.

Das Programm der TheraPro 2022 Fachmesse + Kongress ist umfassend: über 120 Aussteller präsentieren ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot in den Bereichen Therapie, Rehabilitation und Prävention, insgesamt fünf hochkarätige Rahmenveranstaltungen begleiten die Ausstellung – darunter der „physiokongress“ und der „ergotag“, die vom Thieme Verlag durchgeführt werden. Parallel zur TheraPro findet 2022 wie gewohnt die Fachmesse „MEDIZIN“ statt, um den interdisziplinären Austausch zwischen den Professionen und die Vernetzung innerhalb des Gesundheitswesens zu fördern.

Neue Lösungen für neue Herausforderungen

Die Aufbruchsstimmung in der Branche seit spürbar, so die Veranstalter. Das Thema Gesundheit habe durch das Pandemiegeschehen nochmals verstärkt an Bedeutung gewonnen, viele Therapeutinnen und Therapeuten und andere Dienstleistende der Gesundheitsbranche stünden vor neuen Herausforderungen. Entsprechend groß sei das Bedürfnis, sich über aktuelle Entwicklungen und Produktinnovationen zu informieren, sich inspirieren zu lassen und neue Ideen zu sammeln.

„Der Optimismus von Ausstellern und Besuchern war auch im digitalen Format der TheraPro 2021 spürbar“, erinnert sich Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Wir haben viel Zuspruch erfahren, aber auch das starke Bedürfnis wahrgenommen, sich wieder vor Ort in den Workshopräumen und Hallen zu treffen. Einfach Dinge wieder anfassen und live erfahren. Dies wird mit dem Hygienekonzept der Messe Stuttgart auch wieder möglich sein.“

Safe Expo: Viel Platz für Inspirationen

Die TheraPro 2022 schafft Raum – im übertragenen Sinn für neue Ideen und Inspirationen, aber auch im wörtlichen Sinn für ein sicheres Netzwerken. Unter anderem wurden hierfür die Gänge zwischen den Messeständen auf bis zu fünf Meter erweitert. Diese Maßnahme ist Teil des umfassenden Hygiene- und Sicherheitskonzept „Safe Expo“, das die Messe Stuttgart in den vergangenen Monaten ausgearbeitet hat. Es orientiert sich in allen Punkten an den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg und der aktuell geltenden Corona-Verordnung.

Hiernach entscheidet sich im kommenden Jahr auch kurzfristig, welche Einlassregelungen für Fachbesuchende der TheraPro und MEDIZIN wirksam sind. Die geltenden Bestimmungen werden ständig aktualisiert und sind unter www.therapro-messe.de/safeexpo einsehbar.

 

Quelle: Landesmesse Stuttgart GmbH | Cornelia Meier