Unterstützung für Familien in der Corona-Pandemie

Abb.: BZgA

Die Corona-Pandemie stellt Familien mit Kindern vor besondere Herausforderungen. Die Initiative „Kinder stark machen“ zur frühen Suchtprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unterstützt mit der neuen Mitmach-Broschüre „Zusammen sind wir stark!“ Familien mit Kindern im Grundschulalter dabei, das Selbstvertrauen und die Zuversicht der Kinder in der Corona-Pandemie zu fördern.

Michaela Goecke, Leiterin des Referats für Suchtprävention in der BZgA: „Eltern können viel dafür tun, dass Kinder die Herausforderungen dieser besonderen Zeit gut bewältigen. Es ist wichtig, ihnen viel Aufmerksamkeit zu schenken, sich Zeit für ihre Fragen und Ängste zu nehmen und sie möglichst kindgerecht über die Corona-Pandemie zu informieren. Die BZgA-Initiative ‚Kinder stark machen‘ setzt auf die Förderung von Lebenskompetenzen, auf die Stärkung der Selbstwirksamkeit. Mit der neuen Broschüre lädt sie Eltern und Kinder ein, sich gemeinsam und spielerisch mit dem Thema Corona-Pandemie auseinanderzusetzen.“

Das neue Heft bietet kindgerecht aufbereitete Informationen in einer Vorlesegeschichte, die im Alltag vieler Kinder spielen könnte. Die Geschichte beantwortet altersgerecht typische Fragen von Kindern. In einem Rätsel- und Mitmachteil kann die junge Leserschaft die Informationen aus der Geschichte noch einmal spielerisch verarbeiten. Spielideen für Eltern und Kinder sowie Tipps für Eltern, wie sie ihre Kinder stark machen können, runden die Broschüre ab.

Eltern, Kindertagesstätten, Schulen, Vereine und andere Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit können das Mitmachheft kostenfrei bestellen. Weitere Videos mit Spiel-, Experimentier- und Bewegungsideen sowie Bastel- und Beschäftigungstipps für Kinder finden Eltern auf der Webseite der BZgA-Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ zur frühen Suchtprävention www.kinderstarkmachen.de.