Corona und Podologie

Worauf müssen podologische Praxen achten? Die BGW hat die Branchenstandard überarbeitet und sie an die aktuelle SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung sowie an die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel des BMAS angepasst.

Die wichtigsten Änderungen (aktualisiert: 26.04.2021) für diese Berufsgruppe gegenüber der Version vom 20.05.2020 sind:

  • Praxen müssen ein betriebliches Hygienekonzept erstellen und umsetzen. Darin müssen alle betrieblichen Infektionsschutzmaßnahmen für die Pandemiezeit festgelegt sein.
  • Eine Mindestfläche von 10 Quadratmetern pro Person darf nicht unterschritten werden, befinden sich mehrere Personen im Raum.
  • Pausenräume müssen durchgängig gelüftet werden, wenn sich mehrere Personen darin aufhalten.
  • Beschäftigte tragen immer mindestens Mund-Nasen-Schutz.
  • Für Patientinnen und Patienten gilt die vorgeschriebene Bedeckung von Mund und Nase nach den jeweiligen Verordnungen der Länder.
  • Die Verwendung von FFP2-Masken beim Behandeln von Patientinnen und Patienten ist präzisiert.

    | mehr