Forum FUSS 2020: Super Early Bird gestartet

(Foto: C. Maurer Fachmedien)

Kompakt, abwechslungsreich und alles unter einem Dach - die FUSS 2020 bietet auch in diesem Jahr optimale Möglichkeiten, fachlich auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die Besucher können sich am 27. und 28. November in Kassel auf eine einmalige Fachausstellung, viele Vorträge mit spannenden Themen und ausgewählten Referenten freuen. Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) hat erste Informationen über das Fachprogramm veröffentlicht.

Fortbildungspunkte gibt am Freitag, den 27. November 2020, in insgesamt drei Ses-sions:  Anton Egetemeir wird über „Diabetische Notfälle in der podologischen Praxis“ sprechen (Session 1, 2 FP). Dr. Wieland Zittwitz wird sich in der 2. Session (1 FP) dem Problemfeld „Wunde am diabetischen Fuß - Ursachen/Entstehung, von Wunden, Ulcus und deren ärztlichen Versorgungsmöglichkeiten“ annehmen sowie dem Thema „Sicht einer Podologiepraxis – Welche Veränderungen müssen wie schnell weiter versorgt werden? Was darf ein Podologe?“ (1 FP). Die Session 3 (2 FP) am Freitag gestaltet Anke Niederau mit ihrem Thema „Diabetische Kinderfüße“.

Die Vorträge für Samstag, den 28. November 2020, beinhalten in Session 1 (1 FP) das Thema „Wie funktionieren eigentlich unsere Füße?“ (Referentin Claudia Fischer) sowie „Operative Maßnahmen vor dem Hintergrund der Veränderten Biomechanik bei diabetischer Polyneuropathie“ (Referent: Dr. Gerald Engels; 1 FP) In Session 2 (2 FP) fragt Willy Jurtin „Wo drückt der Schuh?“ und Session 3 (2 FP) bestreitet Jörg Halfmann mit dem Thema „Diabetische Füße unter Druck“.

Vorverkauf gestartet
podo deutschland arbeitet in diesem Jahr mit der Firma Eventim – bekannt aus der Konzertbranche – zusammen. Bestellung der Tickets sind über Eventim www.eventim.de/artist/podo-deutschland möglich.

Bis zum 25. Juli 2020 gilt der „Super Early Bird“ mit einem günstigen Frühbucherrabatt.

Weitere Infos unter

www.podo-deutschland.de/fuss-2020