Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache

(RainerSturm /pixelio.de)

Die üblichen Gesundheitsinformationen sind für manche Menschen schwierig zu verstehen. Deshalb veröffentlicht das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin zusammen mit Special Olympics Deutschland (SOD) jetzt die ersten Publikationen in Leichter Sprache. Diabetes, Hautkrebsprävention sowie Arztbesuch sind die ersten Angebote. Die neuen sehr verständlichen Gesundheitsinformationen stehen für jeden kostenfrei zum Download und Ausdrucken zur Verfügung.

Wie kann ich mich vor Hautkrebs schützen? Was hilft bei Diabetes? Wie kann ich mich auf einen Arztbesuch vorbereiten? Antworten auf diese Fragen geben drei neue Gesundheitsinformationen. Diese sind nicht nur wissenschaftlich fundiert, sondern die ersten aus dem Ärztlichen Zentrum für Qualität (ÄZQ) in Leichter Sprache.

Erleichterung für Menschen mit eingeschränkter Lesekompetenz
Bei "Leichter Sprache" handelt es sich um eine besonders verständliche Sprache, bei der spezielle Regeln auf gestalterischer und sprachlicher Ebene berücksichtigt werden. Das kommt vor allem Menschen mit Behinderungen, mit eingeschränkter Lesekompetenz oder geringem Sprachverständnis zu Gute.

Angebot wird ausgeweitet
Die Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache haben Special Olympics Deutschland (SOD) und das ÄZQ gemeinsam entwickelt und herausgegeben. Diese Kooperation und somit das Angebot in Leichter Sprache sollen zukünftig weiter ausgeweitet werden.

Die bereits veröffentlichten Kurzinformationen zur Vorbeugung von Hautkrebs und Diabetes sowie die Checkliste „Woran erkennt man eine gute Arztpraxis?“ waren Ausgangspunkt für die Texte in Leichter Sprache.

Diese Patienteninformationen hat das ÄZQ im Auftrag der KBV und der Bundesärztekammer erstellt. Die Grundlage dafür bilden Leitlinien, Patientenleitlinien sowie systematische Literaturrecherchen. Insgesamt hat das ÄZQ bereits über 85 Kurzinformationen verfasst. Einige Infoblätter gibt es in mehreren Sprachen.