Weniger Arbeitsunfälle

Die Zahl der Arbeitsunfälle sinkt seit Jahren. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/499) auf eine Kleine Anfrage (19/368) der Fraktion Die Linke. Demnach ist die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle je einer Million geleisteter Arbeitsstunden (ohne landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft) seit 2007 von 16,9 auf 13,9 im Jahr 2016 gesunken. Die Anzahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist von 2007 bis 2016 um 31 Prozent gesunken, wie aus der Antwort weiter hervorgeht.

Im Bereich der BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gab es dabei im Jahr 2016 10,4 Unfälle je 1 Mio. Arbeitsstunden. 2007 waren es 9,1 Unfälle.