Neuer dreiköpfiger KBV-Vorstand

Neu an der Spitze der KBV (v. l.): Dr. Thomas Kriedel, Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister (© axentis.de/Lopata)

Anzeige

Dr. med. Andreas Gassen, Dr. med. Stephan Hofmeister und Dr. Thomas Kriedel bilden die nächsten sechs Jahre den Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Alle drei wurden am 3. März 2017 im Rahmen der konstituierenden Sitzung der Vertreterversammlung (VV) der KBV in Berlin mit klaren Mehrheiten der Delegierten gewählt. Gegenkandidaten gab es jeweils keine.

Gassen wurde zudem mit deutlichmehr als der notwendigen Zweidrittelmehrheit in seinem Amt als Vorsitzender des Vorstandes der KBV bestätigt. Hofmeister ist der neue erste stellvertretende KBV-Vorstandsvorsitzende; Kriedel der zweite stellvertretende KBV-Vorstandsvorsitzende Sowohl Gassen als auch Hofmeister und Kriedel betonten die Notwendigkeit einer guten Teamarbeit innerhalb des neuen Vorstandes. Es gelte, die mit dem Konzept KBV 2020 als Richtschnur begonnene konstruktive Arbeit fortzusetzen, so Gassen. 

Insbesondere mit Blick auf die nahende Bundestagswahl müsse man bei der Politik „Boden gut machen“. Besonderen Fokus werde man auf die Bereiche Patientensteuerung, Digitalisierung, Notfallversorgung sowie das Zusammenwirken von ambulanter und stationärer Versorgung legen.