Krankheitsbilder

Grafik: Cornelia Meier/C. Maurer Fachmedien
Grafik: Cornelia Meier/C. Maurer Fachmedien
31. Januar 2023

Der Rheumafuß oder rheumatische Spreizfuß

[Abo] Eine rheumatische Entzündung wird häufig an geschwollenen Fingergelenken erkannt. Tritt sie jedoch zuerst in den Füßen auf, werden die Warnsignale lange nicht wahrgenommen. Darauf sollten Fußpfleger*innen und Podolog*innen ihre Patient*innen aufmerksam machen und einen Facharztbesuch empfehlen.

mehr ...
Anzeige
Eigenanzeige Podotrainer mobil

Foto: Daisy Daisy/Adobe Stock
Foto: Daisy Daisy/Adobe Stock
23. Januar 2023

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen in Deutschland nehmen zu

Die Zahlen entzündlich-rheumatischer Erkrankungen (ERE)  in Deutschland steigen. Dies zeigt eine systematische Analyse von Epidemiologen des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin (DRFZ). Anhand der Ergebnisse schätzen die Forscher die Prävalenz der ERE in Deutschland auf 2,2 bis 3,0 Prozent der Erwachsenen. Dies entspricht in etwa 1,5 bis 2,1 Millionen Betroffenen.

mehr ...
Foto: ryanking999/Adobe Stock
16. Januar 2023

Risikobereich Fuß- und Nagelpilz: Vorsorge, Compliance und Nachsorge

[Abo] Pilzinfektionen an Nägeln und Füßen sind nicht nur ein optisches Problem – sie können sich auch ausbreiten und zu Folgeerkrankungen führen. Zudem besteht für Betroffene die Gefahr, ihre Mitmenschen anzustecken. Hinzu kommt: Pilzerkrankungen heilen nicht von selbst. Wie Fußprofis Betroffene unterstützen können, weiß Fachautorin Ursula Maria Schneider.

mehr ...
Alle Fotos: Renate Wolansky
06. Januar 2023

Selten, aber schmerzhaft: Glomustumore im Nagelbett

[Abo] Subunguale Weichteiltumore sind selten und meistens gutartig – für Betroffene aber mit starken Schmerzen verbunden. Über Ursachen, Symptome, Diagnostik und mögliche Therapieoptionen klärt Orthopädin Renate Wolansky auf.

mehr ...
Foto: DrTI/Adobe Stock
Foto: DrTI/Adobe Stock
04. Januar 2023

Leitlinie „Nagelpilz“ aktualisiert

Nagelpilz, medizinisch Onychomykose genannt, betrifft in Deutschland schätzungsweise 2 bis 15 Prozent der Bevölkerung. Wie die „Materialentnahme“ vor sich gehen sollte, was in Bezug auf den Erregernachweis bei Blickdiagnostik, Mikroskopie, Histologie bis hin zur PCR zu empfehlen ist, für welchen Schweregrad des Pilzbefalls welche geeignet ist, sind Themen der aktualisierten S1-Leitlinie Onychomykose.

mehr ...
Foto: Renate Wolansky
02. Dezember 2022

Schleimbeutelentzündung der Achillessehne

[Abo] Die Achillobursitis – eine Schleimbeutelentzündung der Achillessehne – ist eine weitverbreitete Erkrankung. Rund 10 Prozent der Bevölkerung sind betroffen. Über Symptome, Diagnose, Therapie und Prophylaxe klärt Orthopädin Renate Wolansky auf.

mehr ...
Foto: nebari/Adobe Stock
Foto: nebari/Adobe Stock
17. November 2022

Beinschmerzen sind nicht immer ein Fall für die Orthopädiepraxis

Beinschmerzen können ein erstes Anzeichen für Durchblutungsstörungen sein. Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. (DGG) weist darauf hin, dass viele Menschen dieses Warnsignal jedoch falsch interpretieren und zunächst einen Orthopäden aufsuchen. Das führe häufig zu zahlreichen ergebnislosen ärztlichen Kontakten und unnötigem Zeitverlust bis zur korrekten Krankheitsdiagnose, so die DGG.

mehr ...
Foto: Katerina Bond/Adobe Stock
27. Oktober 2022

DFS und Unguis incarnatus: Orthonyxie­therapie vs. Nagelfalzeinlagen

[Abo] Mit Erfolg hat die Podologin Kerstin Skodell im Dezember 2019 ihren Bachelor of Science im Bereich Gesundheitsmanagement, Therapiewissenschaften und komplementäre Methoden mit der Vertiefungsrichtung Podologie abgeschlossen. Ihre Bachelor-Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Wirksamkeit einer dreigeteilten Orthonyxiespange mit Lokaltherapie im Vergleich zu einer reinen Lokaltherapie bei Menschen mit diabetischem Fußsyndrom (DFS) und Unguis incarnatus.

mehr ...
Foto: Almirall Hermal GmbH
Foto: Almirall Hermal GmbH
26. Oktober 2022

Achtung, Ansteckungsgefahr! Wo Nagelpilzerreger lauern

14 bis 18 Prozent aller Deutschen sind von Nagelpilz betroffen. Obwohl die Infektion häufig auftritt, wissen die meisten Deutschen noch immer zu wenig über die Erkrankung und die Wege der Ansteckung. Laut einer forsa-Umfrage hält ein Viertel der Befragten das Infektionsrisiko für gering. Dabei kann sich jeder im Haushalt und in der Freizeit leicht mit Nagelpilz anstecken.

mehr ...
Foto: DrTI/Adobe Stock
Foto: DrTI/Adobe Stock
25. Oktober 2022

Nagelpilz – oder etwa doch nicht?

Wer ist eigentlich für die Therapie unserer Fußnägel zuständig? Dieser und ähnlichen Fragen begegnet man oft im Praxisalltag. Zwar sind Dermatolog*innen Expert*innen für erkrankte Fußnägel, allzu oft höre man jedoch: „Der (Haut-)Arzt hat kurz geschaut und mir eine Salbe aufgeschrieben. Es wäre Nagelpilz.“ Podolog*innen wissen aber, dass ein gelblich pigmentierter Nagel nicht zwangsläufig eine Onychomykose sein muss. Wie sich die Krankheitsbilder differenzieren lassen und was man bei Onychomykosen beachten sollte, erklärt Podologin Melanie Roithner.

mehr ...
Foto: Deutsche Gesellschaft für Angiologie
Foto: Deutsche Gesellschaft für Angiologie
11. Oktober 2022

Welt-Thrombose-Tag am 13. Oktober

Einer von vier Menschen weltweit stirbt an Erkrankungen, die durch Thrombosen verursacht werden. Das öffentliche Bewusstsein über Risikofaktoren, Anzeichen und Symptome von thromboembolischen Erkrankungen ist noch zu gering.

mehr ...
Alle Fotos: Renate Wolansky
11. Oktober 2022

Atrophie blanche: Entstehung, Diagnose und Behandlung

[Abo] In diesem Beitrag widmet sich Autorin und Orthopädin Renate Wolansky dem Krankheitsbild der Atrophie blanche: kleinflächige weiße, atrophische Narbenherde als sichtbare Folge von Gefäßerkrankungen wie der chronisch-venösen Insuffizienz, die im schlimmsten Fall zu schmerzhaften Ulzera führen. Lesenswert ist auch der Exkurs zu Kompressions- und Stützstrümpfen.

mehr ...
Foto: Renate Wolansky
20. Juli 2022

Hyperkeratose bei Diabetes Typ II: Ursachen, Prophylaxe und Therapie

[ABO] Wie Hyperkeratose entsteht und worauf bei der Behandlung von Betroffenen zu achten ist, ­beschreibt Orthopädin Renate Wolansky in ihrem aktuellen Beitrag. Vor allem bei Menschen mit Diabetes ist es essenziell, solche Veränderungen des Fußes frühzeitig zu adressieren, damit nicht ein größerer Schaden entsteht. Ursache ist häufig falsches Schuhwerk.

mehr ...
Foto: PhotoSG/Adobe Stock
Foto: PhotoSG/Adobe Stock
28. Juni 2022

Spezialisierte angiologische Reha für Patienten mit pAVK entwickelt

Für Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit kann ein Aufenthalt in einer Reha-Klinik eine enorme Verbesserung der Lebensqualität bedeuten. Wichtig ist, dass die Klinik tatsächlich darauf spezialisiert ist. Dabei soll jetzt ein neues Zertifizierungsverfahren helfen, wie die Deutsche Gesellschaft für Angiologie mitteilt.

mehr ...
Foto: D. Bullock/MUI
Foto: D. Bullock/MUI
14. Juni 2022

„Rauchen schädigt die Gefäße von Kopf bis Fuß“

Mindestens zwei Drittel der Patient*innen an der Univ.-Klinik für Gefäßchirurgie in Innsbruck rauchen. Klinikdirektorin Sabine Wipper und Michaela Kluckner, angehende Fachärztin mit dem Schwerpunkt periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), sprechen im Interview über die Bedeutung von Prävention, die Langzeitfolgen des Rauchens, Behandlungsmöglichkeiten und den letzten Ausweg Amputation.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsführer 2023

Nach oben ⇑