Diabetes

Anzeige
Eigenanzeige Podotrainer mobil

Foto: memorisz/Adobe Stock
Foto: memorisz/Adobe Stock
30. Januar 2023

Studie: Umweltbelastungen als Auslöser sensomotorischer Polyneuropathien

Aktuelle Ergebnisse der prospektiven populationsbasierten KORA F4/FF4-Studie assoziieren erstmals umweltbedingte Risikofaktoren mit der Entstehung distaler sensomotorischer Polyneuropathien (DSPN). Forschende des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) in Kooperation mit Helmholtz Munich stellten in der Studie fest, dass Menschen mit Adipositas ein erhöhtes Risiko haben, eine DSPN zu entwickeln.

mehr ...
Foto: ARochau/Adobe Stock
Foto: ARochau/Adobe Stock
12. Januar 2023

Körperliche Aktivität bei Diabetes senkt Risiko für schwere Komplikationen

Körperliche Aktivität ist ein Eckpfeiler im Diabetes-Management; es gibt jedoch nur wenige Evidenzsynthesen zum Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und langfristigen diabetesbedingten schweren Komplikationen. Was „schlüssig“ scheint, konnte jetzt in einer großen Metaanalyse des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) als faktisch gegeben bewiesen werden.

mehr ...
Foto: Lothar Drechsel/Adobe Stock
Foto: Lothar Drechsel/Adobe Stock
10. Januar 2023

DDG sieht diabetologische Versorgung vulnerabler Gruppen gefährdet

Die DDG begrüßt die Vorschläge des Bundesgesundheitsministers und der Regierungskommission zur Reform der Krankenhausversorgung, die der bisherigen Kommerzialisierung in der Medizin einen Riegel vorschieben will. Qualität vor Wirtschaftlichkeit – eine Forderung, die die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) schon lange erhebt. Allerdings bleibt bei dem bisherigen Reformpapier unklar, wie das gelingen soll, ohne dass den Krankenhäusern künftig mehr Geld zur Verfügung stehen wird.

mehr ...
Foto: Aufklärungsinitiative diabetische Neuropathie
Foto: Aufklärungsinitiative diabetische Neuropathie
14. Dezember 2022

Diabetische Neuropathie: Optimierungspotenzial bei der Diagnose

Die diabetische Neuropathie ist eine der häufigsten und schwerwiegendsten Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus. Eine aktuelle Querschnitts-Studie eröffnet jetzt Einblicke in die Screening-Routine in deutschen Arztpraxen: Demnach untersucht die Mehrheit der Ärzt*innen ihre Patient*innen mit Diabetes mellitus regelmäßig auf das Vorliegen einer distalen sensomotorischen Polyneuropathie (DSPN). Allerdings ist das Vorgehen dabei meist nicht standardisiert und daher fehleranfällig.

mehr ...
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
05. Dezember 2022

Mehr als 4.700 Teilnehmende bei der Diabetes Herbsttagung

Zum ersten Mal hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft e. V. (DDG) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) die Diabetes Herbsttagung als hybride Veranstaltung ausgerichtet. Mehr als 4.700 Teilnehmende diskutierten unter dem Motto „Diabetes und Angiologie – auf einem Bein kann man nicht stehen“ in Wiesbaden und online Aktuelles zur Prävention, Diagnostik und Therapie vaskulärer Komplikationen beim Diabetes mellitus.

mehr ...
Foto: Hochlenert
29. November 2022

Biomechanischer Untersuchungsgang für den Diabetischen Fuß

[Abo] Unphysiologische Belastungen sind eine wesentliche Ursache für die Entstehung von Ulcera und Rezidiven am Diabetischen Fuß. Um die individuellen biomechanischen Problemstellungen des Fußes möglichst frühzeitig zu erkennen, empfiehlt es sich, eine Reihe von Untersuchungen regelhaft durchzuführen.

mehr ...
Foto: Annechristin Bonß/Hochschulmedizin Dresden
Foto: Annechristin Bonß/Hochschulmedizin Dresden
21. November 2022

Diabetes-Zentrum MITS nimmt in Dresden den Betrieb auf

Im Oktober wurde das neue Zentrum für Metabolisch-Immunologische Erkrankungen und Therapietechnologien Sachsen (MITS) der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden und des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden offiziell eröffnet. Nach vierjähriger Bauzeit nehmen die Forschenden die Labore, Büros und Meetingräume in Betrieb.

mehr ...
Foto: beeboys/Adobe Stock
Foto: beeboys/Adobe Stock
21. November 2022

DER FUSS: Unsere Themen im November 2022

Unphysiologische Belastungen sind eine wesentliche Ursache für die Entstehung von Ulcera und Rezidiven am Diabetischen Fuß. Um individuelle Problemstellungen frühzeitig zu erkennen, empfiehlt es sich, regelmäßig eine Reihe von Untersuchungen durchzuführen. Welche das sind, erfahren Sie in der November-Ausgabe von DER FUSS mit dem Schwerpunktthema „Fußuntersuchungen“.

mehr ...
Foto: Juliane Dräger/DIfE
Foto: Juliane Dräger/DIfE
16. November 2022

Erweiterung des Vorhersagezeitraums des Diabetes-Risikos ermöglicht Aktualisierung des DRT

Der vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) entwickelte DIfE ─ Deutscher Diabetes-Risiko-Test (DRT) ermöglicht bislang die Vorhersage des individuellen Risikos, in den folgenden fünf Jahren an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Wissenschaftler*innen vom DIfE und vom Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) haben nun den Vorhersagezeitraum auf zehn Jahre erweitert.

mehr ...
Foto: habrovich/Adobe Stock
Foto: habrovich/Adobe Stock
14. November 2022

Verspätete Diagnose von Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen

Während der ersten zwei Jahre der Corona-Pandemie ist es bei Kindern und Jugendlichen in vielen Ländern zu lebensbedrohlichen Stoffwechselentgleisungen im Zusammenhang mit einer verspäteten Diabetes-Diagnose gekommen. Besonders gefährdet seien Kinder mit unerkanntem Typ-1-Diabetes.

mehr ...
Grafik: C. Maurer Fachmedien
Grafik: C. Maurer Fachmedien
11. November 2022

Diabetes-Risiko: „Jedes Kilo weniger hilft“

Diabetes ist eine tickende Zeitbombe: Wird die Krankheit nicht frühzeitig erkannt, drohen dramatische Folgeschäden. Ralf Jung, Chefarzt der Diabetologie im DGD Krankenhaus Sachsenhausen, erläutert, warum das so ist – und was hilft.

mehr ...
Foto: nito/Adobe Stock
Foto: nito/Adobe Stock
09. November 2022

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt?

Das Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf (DDZ) hat in einer aktuell publizierten Studie Hinweise auf eine medizinische Unterversorgung von Patient*innen mit Diabetes während der Corona-Pandemie festgestellt. Es gab weniger Krankenhausaufenthalte aufgrund des Diabetischen Fußsyndroms; Amputationen nahmen hingegen zu.

mehr ...
Foto: Katerina Bond/Adobe Stock
27. Oktober 2022

DFS und Unguis incarnatus: Orthonyxie­therapie vs. Nagelfalzeinlagen

[Abo] Mit Erfolg hat die Podologin Kerstin Skodell im Dezember 2019 ihren Bachelor of Science im Bereich Gesundheitsmanagement, Therapiewissenschaften und komplementäre Methoden mit der Vertiefungsrichtung Podologie abgeschlossen. Ihre Bachelor-Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Wirksamkeit einer dreigeteilten Orthonyxiespange mit Lokaltherapie im Vergleich zu einer reinen Lokaltherapie bei Menschen mit diabetischem Fußsyndrom (DFS) und Unguis incarnatus.

mehr ...
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
17. Oktober 2022

Diabetes-Herbsttagung der DDG in Wiesbaden

 „Diabetes und Angiologie – auf einem Bein kann man nicht stehen“ lautet das Motto der 16. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), die am 24. bis 26. November 2022 in Wiesbaden stattfindet. Das Thema ist brisant: Alle 20 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an den meist vaskulär bedingten Folgen einer Diabeteserkrankung. Um den mittlerweile etwa 8,5 Millionen Betroffenen mit einer Diabeteserkrankung gerecht zu werden, ist die Zusammenarbeit auf dem Feld der Diabetologie und der Angiologie daher von enormer Bedeutung.

mehr ...
Foto: Patrycja/Adobe Stock
Foto: Patrycja/Adobe Stock
06. Oktober 2022

Fortschreibung der PG 31 (Schuhe) veröffentlicht

Am 30. September 2022 hat der GKV-Spitzenverband die Fortschreibung der Produktgruppe 31 (Schuhe) des Hilfsmittelverzeichnisses auf seiner Internetseite veröffentlicht. Sie enthält aktuelle Änderungen zur Diabetesversorgung.

mehr ...
Foto: habrovich/Adobe Stock
Foto: habrovich/Adobe Stock
06. Oktober 2022

Einführung eines globalen Typ-1-Diabetes-Index angekündigt

Die JDRF, eine der führenden Forschungs- und Interessensvertretungsorganisation für Typ-1-Diabetes, gibt die Einführung des Typ-1-Diabetes-Index (T1D-Index) bekannt. Der T1D-Index ist ein neuartiges Datensimulationsinstrument, das die Auswirkungen der T1D-Krise auf die menschliche und öffentliche Gesundheit in Ländern auf der ganzen Welt misst.

mehr ...
Fotos: IONTO Health & Beauty GmbH
Fotos: IONTO Health & Beauty GmbH
05. Oktober 2022

Pflegelinie für Menschen mit Diabetes

Diabetes spielt bei der Ionto-Marke „SÜDA“ eine bedeutende Rolle. Für Menschen mit Diabetes wurde eine komplette Pflegelinie entwickelt. „DIABETICS“ von der Pflegeserie „SÜDA CARE“ eignet sich speziell für die diabetische Pflege und ist an die besonderen Bedürfnisse der Betroffenen angepasst.

mehr ...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsführer 2023

Nach oben ⇑