Anzeige
Eigenanzeige Podotrainer mobil

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Koronare Herzkrankheit (KHK)

Bei einer koronaren Herzkrankheit kommt es zu Verengungen an den Herzgefäßen (Arteriosklerose). Als Folge davon bekommt der Herzmuskel weniger Blut und damit weniger Nährstoffe und Sauerstoff. Siehe auch Angina pectoris.
Weitere Informationen finden Sie in der Patientenleitlinie „Chronische Koronare Herzkrankheit (KHK)“.

Koronargefäße

Siehe: Herzkranzgefäße.

Koronarsyndrom

Siehe: akutes Koronarsyndrom.

körperliche Untersuchung

Eine körperliche Untersuchung ist ein unabdingbarer Teil der Diagnostik. Im Rahmen der Untersuchung inspiziert der Arzt einen einzelnen Teil des Körpers oder den ganzen Körper. Dabei kann er Hilfsmittel verwenden, wie zum Beispiel ein Stethoskop.

Korrektureinlagen

Leichte formstabile Einlage zur Korrektur krankhafter Fußfehlstellungen bei Kindern und Jugendlichen während der Wachstumsphase.

Korrekturosteotomie

Korrektur am Knochen

Kortison

Siehe: Cortison; Nebennierenrindenhormon

Kostenvoranschlag/
Kosten­erstattung

Viele Hilfsmittel können ohne Kostenzusage der Krankenkasse direkt gefertigt bzw. an den Patienten abgegeben werden. Für höherpreisige oder aufwändige Hilfsmittel muss der Leistungserbringer in der Regel einen Kostenvoranschlag erstellen.

KPE

komplexe physikalische Entstauungstherapie, ( manuelle Lymphdrainage, Kompressionstherapie mit Bandagen und entstauende krankengymnastische Übungen)

Kps.

Kapseln

Krallenzehe

Digitus flexus Beugekontraktur im Mittel- und Endgelenk ­Überstreckung im Grundgelenk der II. – V. Zehen und Muskel­dysbalance Apex berührt nicht den Boden.

Krallenzehen

Fehlstellung der Fußzehen (stark gekrümmt).

Kreatinin

Stoffwechselprodukt der Muskulatur, das in den Nieren gefiltert und mit dem Urin ausgeschieden wird. Der Kreatininwert im Blut oder im Urin wird gemessen, um die Nierenfunktion zu überprüfen.

Krkh.

Krankheit

KrPflG

Krankenpflegegesetz

Nach oben ⇑