Lexikon

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Rollenscheitel

Höchste Erhebung einer Rolle an der 
Laufsohle.

Röntgen

Beim Röntgen wird mit Hilfe von Röntgenstrahlen Körpergewebe abgebildet. Dadurch können Ärztinnen und Ärzte zum Beispiel Knochenbrüche oder Veränderungen an Organen oder am Skelett erkennen. Siehe auch bildgebendes Verfahren.

Rückfuß

Hinterer Teil des Fußes Talus-Kalkaneus-Komplex.

Rückfußentlastungsschuh

Konfektionierte sofort verfügbare Therapieschuhe.

Wirkungsweise: Entlastung entsprechender Rückfußregionen schnelle frühzeitige posttraumatische oder postoperative Mobilisation und damit Vermeidung einer längeren Immobilisation des Fußes.

Ruhe-EKG

Siehe: EKG.

S3-Leitlinie

Siehe: Leitlinie.

sakrale Neuromodulation

Bei dieser Therapieform wird im Rahmen einer Operation ein kleiner Schrittmacher unter die Haut eingesetzt. Durch elektrische Impulse, die das Gerät aussendet, werden Nerven stimuliert, die bestimmte Körperfunktionen steuern. Diese Methode kann beispielsweise bei einer gestörten Blasenfunktion in Frage kommen.

Sakroiliakalgelenk (SIG)

Siehe: Os sacrum.

Sandale aus Palmenblättern

Wirkungsweise: zum Schutz vor Kälte Hitze und Verletzungen.

Sandwichtechnik (s.u. diabetesadaptierte Fußbettung)

Schichtverfahren zur Fertigung von 
diabetesadaptierten Fußbettungen mit 
fußsohlenwärts weichen Shorehärten und bodenwärts festen Shorehärten.

Schaft mit drei Hauptteilen

Blatt: vordere Teil der den Vorfuß bedeckt – die sogenannte Vorderkappe. Beide Quartiere. Hinterer Teil – die sogenannte Hinterkappe die innen und außen den Rückfuß bedeckt.

Schafthöhe

Begriff aus der Schuhtechnik: beinhaltet die Distanz vom Fersenauftritt bis zur 
oberen Schuh- oder Stiefelbegrenzung; Messung erfolgt am medialen und lateralen Malleolus.

Schilddrüse

Hormondrüse, welche in der Nähe des Kehlkopfs sitzt. Die Schilddrüse ist für den Stoffwechsel wichtig.

Schizophrenie

Seelische Erkrankung mit Realitätsverlust und Wahnvorstellungen.

Schlaganfall

Plötzliche Funktionsstörung des Gehirns. Sie wird durch verstopfte Blutgefäße oder eine Blutung im Gehirn ausgelöst.

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen