Anzeige

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Progredienz

Fortschreitung

progressive Muskelrelaxation

Entspannungsverfahren. Bei dieser Methode wird durch die be-wusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Entspannungszustand im gesamten Körper erwirkt.

Prokinetikum

Medikament zur Behandlung einer gestörten Magen- und Darm-funktion. Es wird unter anderen bei Übelkeit, Verstopfung oder Magenlähmung eingesetzt.

Prolaps

Vorfall, das heißt ein Organ oder ein Stück Gewebe verlagert sich im Körper. Beispiel: Bandscheibenvorfall – siehe auch Protrusion.

proliferative Retinopathie

Fortgeschrittenes Stadium einer Netzhauterkrankung des Auges. Siehe auch diabetische Retinopathie.

Prolotherapie

Auch „Proliferationstherapie“ genannt. Die Ärztin oder der Arzt spritzt ein spezielles Medikament in die Bandverbindungen der Wirbelsäule. Dies führt zu einer Vermehrung von Bindegewebszellen (daher der Name „Proliferation“) und somit zur Verhärtung und Straffung der Bänder – eine Stabilisierung der Wirbelsäule ist die Folge.

Prominenz

knöcherner Vorsprung, Vorwölbung

Pronation des Fußes

Anhebung des Fußaußenrandes

Pronationskeil

Orthopädische Zurichtung: Zusatz bei Sondereinlagen beziehungsweise keilförmige Erhöhung zwischen Brandsohle und Zwischensohle im Konfektionsschuh oder Maßschuh.

prophylaktisch

Vorsorglich.

Prostata

Vorsteherdrüse des Mannes.

Prostatahyperplasie

Vergrößerung der Prostata.

Protein

Eiweiß

Protonenpumpe

Spezielles Eiweiß (Enzym), das Säure aus bestimmten Zellen der Magenschleimhaut pumpt.

Protonenpumpen-Hemmer

Medikamente, welche die Bildung von Magensäure unterdrücken. Sie werden deshalb unter anderem bei Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung oder Magengeschwüren eingesetzt. Wie der Name schon andeutet, hemmen sie die „Protonenpumpe“, welche für die Bildung von Magensäure verantwortlich ist. Siehe auch Protonenpumpe.

Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑