tr?id=1887910108106933&ev=PageView&noscript=1 Lexikon - H Lexikon - H

Lexikon

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Haglund-Exostose

knöcherne Verdickung an der dorsalen Fersenbeinregion neben dem Achillessehnenansatz

Hallux

Großzehe

Hallux rigidus

Arthrose im Großzehengrundgelenk mit Teil- oder Totalversteifung und Muskeldysbalance

Hallux valgus

Ballen; vorausgehender Spreizfuß Abweichung der Großzehe nach lateral mediale Vorwölbung des I. Metatarsalköpfchens und Muskeldysbalance

Hallux-rigidus-Rolle

Orthopädische Zurichtung: Ballenrolle an der Laufsohle mit Aussparung unter dem Großzehengrundgelenk mit notwendigem Absatzniveauausgleich und Sohlenversteifung.

Hammerzehe

Digitus malleus Streckung im Grundgelenk Beugekontraktur im Mittel- und Endgelenk der II. – V. Zehe Apex berührt den Boden und Muskeldysbalance

Hämodialyse

Form der Nierenersatztherapie. Sie übernimmt die Funktion der Nieren, wenn diese das Blut selbst nicht mehr ausreichend von Giftstoffen reinigen können. Bei der Hämodialyse wird das Blut außerhalb des Körpers entgiftet. Dafür werden unter anderem Dialysegeräte mit eingebautem Filter und ein Gefäßzugang benötigt. Siehe auch Dialyse.

Hämoglobin

Eiweiß (roter Blutfarbstoff in den roten Blutzellen), das Sauerstoff im Blut transportiert.

Harn-Inkontinenz

Bezeichnet die Unfähigkeit, Urin zurückzuhalten.

harnpflichtige Substanzen

Körpereigene Endprodukte des Stoffwechsels, welche über den Urin ausgeschieden werden müssen. Zu diesen Abfallprodukten gehören beispielsweise Harnstoff, Harnsäure, Kreatinin und Ammoniak.

Harnwegsinfektion

Entzündung der Harnwege. Auslöser sind meist Bakterien.

Hauptbronchien

Siehe: Bronchien.

Hauptstammstenose

Eine Einengung der linken herzversorgenden Arterie, bevor sie sich in ihre Hauptäste aufteilt.

Hausschuh

Maßschuh aus strapazierfähigem Material zum Beispiel Textilgewebe Filz oder leichtem Oberleder mit entsprechendem leicht zu handhabendem Verschluss notwendigen Weichbettungen   Zurichtungen und ohne Zwischensohle.

Hausstaubmilbe

Winzige Organismen, die besonders in feuchtwarmen Wohnungen vorkommen. Die Milben befinden sich im Hausstaub. Ein besonders bevorzugter Aufenthaltsort sind Betten und Teppichböden.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen