Anzeige

News-Gesundheitspolitik

(Foto: Lupo/ pixelio.de)
07. Juni 2019

GMK: Schulgeld gehört abgeschafft

Die Ressortchefs der Länder wollen das Schulgeld für Gesundheitsberufe abschaffen. In einem einstimmigen Beschluss forderten sie auf der Gesundheitsministerkonferenz (GMK), die Anfang Juni in Leipzig stattfand, das Bundesgesundheitsministerium auf, bis Ende des Jahres eine bundeseinheitliche Regelung vorzulegen, damit für eine Ausbildung zum Logopäden, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Podologen künftig kein Schulgeld mehr bezahlt werden muss. Wenn es nach dem Willen der Gesundheitsminister der Länder geht, sollen bei der Finanzierung der Ausbildung künftig auch die Krankenkassen einbezogen werden.

mehr ...
(Foto: Stefan Bayer/pixelio.de)
12. Februar 2018

Grippefälle werden mehr

Unter den Menschen in Deutschland breitet sich derzeit vermehrt die Grippe aus. In der vergangenen Woche wurden dem Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin bislang 15.188 labordiagnostisch bestätigte Fälle gemeldet, wie aus dem aktuellen Wochenbericht des Instituts hervorgeht. Damit sind 37.075 Fälle seit der 40. Meldewoche 2017 übermittelt worden.

mehr ...
16. November 2016

Grüne für Heilmittel-Blankoverordnung

Die Heilmittelerbringer sollten nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mehr Kompetenzen erhalten. In einem Antrag (18/10247) der Abgeordneten heißt es, die im Gesetzentwurf zur "Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung" (HHVG) enthaltenen Regelungen seien nicht ausreichend.

Konkret fordern die Grünen, die sogenannte Blankoverordnung in die Regelversorgung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu übernehmen sowie die Voraussetzungen zu schaffen für ein Modellvorhaben zur Erprobung des Direktzugangs im Heilmittelbereich.

mehr ...
(Abb. filorosso.eu-Manfred Gerber/pixelio.de)
15. November 2019

Gutachten zum Heilpraktiker ausgeschrieben

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) erwägt nach Informationen des ARD-Magazins „Panorama“ (NDR) und des Onlinemagazins „MedWatch“ offenbar einschneidende Veränderungen beim Berufsstand der Heilpraktiker – bis hin zu einer möglichen Abschaffung der Profession. Dazu habe das BMG eine Ausschreibung für ein Rechtsgutachten veröffentlicht, das mögliche Optionen ausloten soll.

mehr ...
Foto: JMG / pixelio.de
01. September 2020

Heilmittelrichtlinie: Erst ab 1. Januar 2021 rechtsgültig

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat Anfang September in Berlin beschlossen, das Inkrafttreten der umfassend überarbeiteten Heilmittel-Richtlinie um ein Quartal zu verschieben. Neuer Stichtag ist damit der 1. Januar 2021.
Der G-BA reagierte mit seinem Beschluss auf einen Antrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

mehr ...
10. Juli 2018

Heilmittelverbände bieten mehr Mitarbeit im Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) an

Vertreter von Atem-, Sprech- und Stimmlehren sowie Ergotherapeuten, Logopäden, Masseuren und medizinischen Bademeistern, Physiotherapeuten, Podologen, Sprachtherapeuten sind sich einig: Zur Optimierung der therapeutischen Patientenversorgung in Deutschland muss die Expertise der therapeutischen Gesundheitsberufe stärker als bislang politisch verankert sein – und zwar auch über das bestehende Anhörungsrecht im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hinaus.

mehr ...
Foto: Alfredo/AdobeStock
07. Juli 2021

Hygienepauschale läuft bis Ende des Jahres

Erneut wurde die Hygienepauschale für Heilmittelerbringer vom Bundesministerium für Gesundheit verlängert. Zugelassene Leistungserbringer können nun bis zum 31. Dezember 2021 für die erhöhten Hygienemaßnahmen einen pauschalen Ausgleich in Höhe von 1,50 Euro je Verordnung abrechnen. Die Verlängerung gilt rückwirkend zum 1. Juli 2021.

mehr ...
Hermann Gröhe (Copyright: BMG/Jochen Zick (action press))
07. Juni 2017

Im Dialog mit dem Gesundheitsminister

Am 24. Mai hatte der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V., vertreten durch Präsidentin Annett Biedermann, die Möglichkeit eines persönlichen Termins bei Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Mit von der Partie war Dr. Thomas Neubourg, nsc, über den der Kontakt zustande kam. Beide trafen einen mit der Materie bestens vertrauten Bundesminister an, der offenes Interesse am Berufsbild der Podologie, dessen Bedeutung und Weiterentwicklung zeigte.

mehr ...
(Foto: Lupo/ pixelio.de)
15. Januar 2019

Immer mehr Schulgeldfreiheit

In Niedersachsen sind die Ausbildungen in den Gesundheitsfachberufen im Bereich der Physio-, und Ergotherapie wie auch die der Podologen und Logopäden bislang schulgeldpflichtig. Dies soll sich ändern. Die Schulgeldfreiheit für die Therapieberufe in Niedersachsen und Hamburg kommt ab dem Schuljahr 2019/2020, in Schleswig-Holstein schon ab Januar 2019.

mehr ...
Foto: htpix/AdobeStock
13. Dezember 2021

Impfpflicht für Therapeutinnen und Therapeuten

Um Patientinnen, Patienten und Pflegebedürftige besser vor einer Covid-19-Infektion zu schützen, müssen Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegebereichs ab dem 15. März 2022 einen Immunitätsnachweis gegen Covid-19 erbringen. Die Regelung gilt auch für Heilmittelpraxen.

mehr ...
Abrechungsbetrug_Sachsen
(Bild: Marc Boberach_pixelio.de)
15. Februar 2019

In Sachsen gemeinsam gegen Abrechnungsbetrug

Gesetzliche Kranken- und Pflegekassen in Sachsen werden ab diesem Jahr bei der Verfolgung von Abrechnungsbetrug intensiver zusammenarbeiten. Das sieht eine jetzt geschlossene schriftliche Vereinbarung vor. Der Vertrag regelt kassenübergreifend das gemeinsame Vorgehen für alle Versorgungsbereiche.

mehr ...
(Abb. rupert illek /pixelio.de)
15. Januar 2020

Infoangebot für angehende Nichtraucher

Neues Jahr – neuer Vorsatz, heißt es für viele Raucherinnen und Raucher, die 2020 mit dem „Qualmen“ aufhören wollen. Damit das auch klappt, hat die Stiftung Gesundheitswissen am 13. Januar eine multimediale Informationswoche gestartet, in der sie über Hintergründe des Tabakentzugs aufklärt, der Frage nach geht, welche Rolle die E‐Zigarette spielt und zeigt, was Studien über den Nutzen und Schaden von Rauchentwöhnungs‐Maßnahmen sagen. Dazu gibt es praktische Tipps, wie man einen Rauchstopp am besten plant und Rückfälle vermeidet.

mehr ...
15. September 2017

Jeder zehnte Arzt arbeitet in einem MVZ

In den bundesweit knapp 2.500 Medizinischen Versorgungszentren arbeiten über 16.000 Ärzte – das ist jeder zehnte Mediziner in der ambulanten Versorgung. Das zeigt die jetzt von der KBV veröffentlichte MVZ-Statistik für das Jahr 2016.

mehr ...
(Quelle: TK)
16. Juli 2018

Jeder Zweite arbeitet nicht bis zum Rentenalter

Mehr als jeder zweite Erwerbstätige in Deutschland steigt vor dem offiziellen Renteneintrittsalter aus dem Arbeitsleben aus. Jeder siebte davon (13,5 Prozent) geht aufgrund von Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit oder Schwerbehinderung, wie der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt.

mehr ...
Jürgen Dusel (l.) ist neuer Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. In sein Amt eingeführt wurde er von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales. (Quelle: BMAS)
15. Mai 2018

Jürgen Dusel ist neuer Behindertenbeauftragter

Seit 9. Mai ist Jürgen Dusel neuer Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Der 53-Jährige erklärte zu seiner heutigen Amtseinführung: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Auch in dieser Legislaturperiode muss die UN-Behindertenrechtskonvention Maßstab und Richtschnur in der Politik für Menschen mit Behinderungen sein. Der Koalitionsvertrag greift bereits wichtige Themen auf. Insbesondere im Themenfeld Barrierefreiheit müssen wir bundesweit weiter vorankommen. Denn Barrierefreiheit hat eine ganz wichtige soziale Dimension.“

mehr ...
Foto: brudertack69/AdobeStock
15. Januar 2021

Keine Engpässe durch FFP2-Pflicht verursachen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) e.V. - Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen erinnert anlässlich der eingeführten FFP2-Pflicht in Bayern, dass diese Masken für den Arbeitsschutz konzipiert sind.

mehr ...
Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑