DDG

Foto: LIGHTFIELD STUDIO/AdobeStock
Foto: LIGHTFIELD STUDIO/AdobeStock
02. Februar 2022

30. Jahrestagung der AG Fuß: Neue Erkenntnisse zum Diabetischen Fußsyndrom

Zwei Drittel aller durchgeführten Amputationen entfallen auf Diabetespatientinnen und -patienten. Das sind jährlich bis zu 50.000 Fälle. Ursache dafür ist das Diabetische Fußsyndrom (DFS). Seit über 30 Jahren setzen sich die mehr als 800 Mitglieder der „Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) dafür ein, Menschen davor zu bewahren. Auf ihrer 30. Jahrestagung, die vom 18. bis 19. Februar 2022 unter dem Motto „Mobilität erhalten“ online stattfindet, diskutieren sie aktuelle Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten.

mehr ...
Anzeige
Eigenanzeige Podotrainer mobil

Foto: Christian Schwier/Adobe Stock
Foto: Christian Schwier/Adobe Stock
22. Juli 2022

Aufklärungskampagne: Diabetes-Früherkennung im Kindesalter

Über zwei Millionen Eltern sind von mehr als 6.300 Kinder- und Jugendärzt*innen über die Ursachen und Gefahren von Diabetes Typ 1 aufgeklärt worden. Das ist die positive Bilanz der Aufklärungskampagne zur Früherkennung des Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen.

mehr ...
Foto: Siam/AdobeStock
Foto: Siam/AdobeStock
31. Januar 2022

DDG zweifelt an US-Studie zu Häufigkeit von Diabetes bei Kindern nach COVID-19-Infektion

Löst das SARS-CoV-2-Virus bei Kindern und Jugendlichen einen Diabetes mellitus aus? Dieser Vermutung ging unlängst eine Studie der US-Gesundheitsbehörde CDC (Center for Disease Control and Prevention) nach. Darin scheinen die Autoren einen Zusammenhang zwischen einer COVID-19-Infektion und einer anschließenden Diabeteserkrankung zu erkennen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) weist auf gravierende methodische Schwächen der Studie hin, die die Studienergebnisse relativieren. 

mehr ...
Foto: mapoli-photo/AdobeStock
13. August 2021

DDG: Diabetes-Prävention muss politisch gewollt sein

Die Prävention von nicht-übertragbaren Krankheiten wie Diabetes muss von der Politik ebenso aktiv vorangetrieben werden, wie derzeit die Prävention von COVID-19, fordert die die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). In der nächsten Legislaturperiode müsse die Diabetesprävention gestärkt und das Präventionsgesetz weiterentwickelt werden.

mehr ...
Foto: Deutsche Diabetes Gesellschaft
Foto: Deutsche Diabetes Gesellschaft
22. April 2022

Diabetes Kongress 2022 findet als Hybridveranstaltung statt

Unter dem Motto „Hand in Hand zum Ziel – einfach.besser.messbar“ findet die 56. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) von 25. bis 28. Mai 2022 erstmals als Hybridveranstaltung im CityCube Berlin sowie online statt.

mehr ...
Foto: nito/AdobeStock
Foto: nito/AdobeStock
24. Januar 2022

Diabetes Typ 1: Vom Todesurteil zur chronischen Erkrankung mit nahezu normaler Lebenserwartung

Am 23. Januar 1922 gelang in Kanada die weltweit erste Insulinbehandlung eines Menschen mit Diabetes Typ 1. Der 13-jährige Leonard Thompson bekam als erster Patient erfolgreich Insulin gespritzt. Vor diesem Durchbruch in der Diabetesbehandlung lag die durchschnittliche Überlebenszeit nach Diagnosestellung bei circa neun Monaten. Heute haben Menschen mit Diabetes Typ 1 die Möglichkeit, ein nahezu ebenso normales Leben wie stoffwechselgesunde Menschen zu führen.

mehr ...
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
17. Oktober 2022

Diabetes-Herbsttagung der DDG in Wiesbaden

 „Diabetes und Angiologie – auf einem Bein kann man nicht stehen“ lautet das Motto der 16. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), die am 24. bis 26. November 2022 in Wiesbaden stattfindet. Das Thema ist brisant: Alle 20 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an den meist vaskulär bedingten Folgen einer Diabeteserkrankung. Um den mittlerweile etwa 8,5 Millionen Betroffenen mit einer Diabeteserkrankung gerecht zu werden, ist die Zusammenarbeit auf dem Feld der Diabetologie und der Angiologie daher von enormer Bedeutung.

mehr ...
Foto: georgerudy/Adobe Stock
Foto: georgerudy/Adobe Stock
28. Juli 2022

Diabetes-Therapie: DDG fordert individuelle Therapiepläne für mehr Sport

Die tägliche Sitz-Zeit während der Pandemie hat weltweit um 28 Prozent zugenommen. Aber auch jenseits von Corona sind Bewegung und Sport zu selten Teil von Diabetes-Therapieplänen, kritisieren Expert*innen der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Besonders für chronisch kranke und übergewichtige Menschen sei Bewegung elementar für den Therapieerfolg.

mehr ...
Porträt Prof. Dr. Baptist Gallwitz
Foto: DDG/Dirk Michael Deckbar
16. November 2021

Diabetes: Die unterschätzte Pandemie

Der Diabetologe und Sprecher der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), Prof. Dr. Baptist Gallwitz, erklärt im Interview, weshalb es immer mehr Menschen mit Diabetes-Typ-2 gibt – und was passieren müsste, um gegenzusteuern.

mehr ...
Ältere Dame sitzt vor einem Laptop
Foto: DenisProduction.com/AdobeStock
17. November 2021

Diabetischer Fuß: Online-Bestellung von Einlagen erfüllt Qualitätsstandards nicht

Schutz und Pflege der Füße haben für Menschen mit DFS oberste Priorität. Bei ihnen können sich bereits aus kleinsten Verletzungen und Druckstellen chronische Wunden entwickeln. Im schlimmsten Fall müssen Zehen, Vorfuß oder sogar Unterschenkel amputiert werden. Schutzschuhe und individuell angefertigte Einlagen zählen für die Betroffenen daher zu wichtigen medizinischen Hilfsmitteln. Diese müssen professionell gefertigt und individuell angepasst werden, betont die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).

mehr ...
(Foto: Andrey Popov2_fotolia)
15. April 2019

Eigenständigkeit und Lebensqualität erhalten, Unterzuckerungen vermeiden

Aktuell sind in Deutschland rund 17 Millionen Menschen älter als 65 Jahre. Die Anzahl der Hochbetagten (80 Jahre und älter) wird von derzeit vier Millionen auf sechs Millionen im Jahr 2030 ansteigen. Es ist davon auszugehen, dass in Deutschland derzeit rund vier Millionen Menschen über 65 Jahre alt sind und einen Diabetes Typ 2 haben, Tendenz steigend. Ihre Versorgung erfordert ein besonderes, altersgerechtes Vorgehen, mahnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und weist auf die neue Auflage der S2k-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus im Alter“ hin.

mehr ...
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft
17. Mai 2022

Krebs ist häufigste Todesursache bei Diabetes Typ 2

Karzinome sind mittlerweile die Haupttodesursache bei Menschen mit Diabetes Typ 2. Auf dem Diabetes Kongress diskutierten Forschende und Behandelnde im Rahmen eines Symposiums über Ursachen, Vorbeugungs- und Früherkennungsmaßnahmen.

mehr ...
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
Grafik: Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
05. Dezember 2022

Mehr als 4700 Teilnehmende bei der Diabetes Herbsttagung

Zum ersten Mal hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft e. V. (DDG) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) die Diabetes Herbsttagung als hybride Veranstaltung ausgerichtet. Mehr als 4.700 Teilnehmende diskutierten unter dem Motto „Diabetes und Angiologie – auf einem Bein kann man nicht stehen“ in Wiesbaden und online Aktuelles zur Prävention, Diagnostik und Therapie vaskulärer Komplikationen beim Diabetes mellitus.

mehr ...
Foto: Robert Przybysz/Adobe Stock
Foto: Robert Przybysz/Adobe Stock
25. März 2022

Nageltherapie bei diabetischem Fußsyndrom: DDG begrüßt G-BA-Beschluss

Für Menschen mit DFS kann ein eingewachsener Fußnagel zu schweren Infektionen führen und schlimmstenfalls eine Amputation notwendig machen. Durch die professionelle podologische Behandlung mit Nagelkorrekturspangen können Komplikationen und operative Eingriffe häufig vermieden werden. Diese Therapie hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) jetzt verordnungsfähig gemacht. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) begrüßt diesen Beschluss.

mehr ...
Foto: Margot Kessler/pixelio.de
03. Januar 2022

Neue Ernährungsempfehlungen bei Diabetes Typ 2

Wer adipös ist, noch nicht sehr lange an Diabetes leidet und 15 Kilogramm seines Gewichts reduziert, kann seinen Zuckerstoffwechsel stark normalisieren und sogar zeitweise ohne Medikamente auskommen. Das ist eine zentrale Aussage in den aktualisierten Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zur Ernährung von Personen mit Typ-2-Diabetes.

mehr ...
Foto: Andrey Popov/Adobe Stock
Foto: Andrey Popov/Adobe Stock
19. April 2022

Spätfolgen von COVID-19: Erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes

Eine aktuelle Studie weist auf ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes nach einer überstandenen Corona-Infektion hin. Die ausgewerteten Daten stammen aus deutschen Praxen, die Diabetes mellitus nach einem überwiegend milden Corona-Verlauf nachweisen.

mehr ...
Foto: click and photo/Adoeb Stock
Foto: click and photo/Adoeb Stock
26. September 2022

Typ-1-Diabetes: TikTok-Star klärt über Warnzeichen auf

Diabetes Typ 1 ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Auch die heute 21-jährige Influencerin Fiorella Eickhoff erkrankte mit zehn Jahren daran. Obwohl sie die vier typischen Symptome aufwies, wurde der Diabetes Typ 1 zunächst nicht erkannt. Fiorella Eickhoff erlitt eine lebensgefährliche Stoffwechselentgleisung, die sogenannte diabetische Ketoazidose (DKA). Sie ist kein Einzelfall: Immer wieder erfahren betroffene Kinder und ihre Eltern erst durch einen Notfall von einer Diabeteserkrankung.

mehr ...
Foto: Andrey Popov/AdobeStock
Foto: Andrey Popov/AdobeStock
17. März 2022

Wenn nicht jetzt, wann dann? DDG fordert mehr Prävention

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) rechnet bis zum Jahr 2040 mit etwa zwölf Millionen Betroffenen mit einem Diabetes. Um die steigende Anzahl von Betroffenen versorgen zu können, fordern Expert*innen ein umfangreiches Maßnahmenbündel, das von der Politik schon heute auf den Weg gebracht werden müsse. Ein wichtiger Punkt im Kampf gegen Diabetes: Prävention.

mehr ...
DER FUSS Leserumfrage 2022

Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsführer 2022 300x150 final

Nach oben ⇑