Der Stärke-Schwäche-Testfür die Praxis

Foto: Philipp Wiebe / pixelio.de

Viele Podologen sind zeitlich stark in das Tagesgeschäft ihrer Praxis eingebunden. Dennoch sollten Sie sich in regelmäßigen Abständen immer wieder einmal Zeit nehmen, um Ihre Praxis auf den „Prüfstand“ zu stellen, damit Sie im Wettbewerb nicht zurückfallen. Durch einen systematischen Stärke-Schwäche-Test können Sie mit geringem Zeitaufwand wichtige Verbesserungsmöglichkeiten für Ihre Praxis erarbeiten. Birgit Hallmann erklärt, wie es geht.

Fragen Sie sich zunächst, wo Sie selbst die individuellen Stärken und Schwächen Ihrer Praxis sehen. Beantworten Sie dazu die Fragen im Stärken-Schwächen-Test am Ende dieses Beitrags. Jede Frage, in der Sie sich mit der Note 1 oder 2 bewerten, zeigt Ihre Stärken.

Noten von 5 bis 6 zeigen Ihre derzeitigen Schwächen. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, dann kreuzen Sie aus Ihrer Sicht die drei wichtigs­ten ­Stärken und die drei gefährlichsten Schwächen an. So erkennen Sie, in welchen Bereichen der größte Handlungsbedarf besteht. Beziehen Sie bei Bedarf auch Ihre Mitarbeiter in die Beantwortung der Fragen ein, um mehrere Meinungen und Sichtweisen zu den einzelnen Punkten zu berücksichtigen.

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr der-fuss.de für nur 58,42 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie sind schon registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular